MT Modelstore Liebherr 946 Verstellausleger

  • Hallo,


    Eigentlich war ich mit meinem RCBRMIN PC270 von der Technik her zufrieden, nur hat er mir optisch nie so ganz gefallen, es war halt ein "Blechgehäuse" was nur so wie Komatsu aussah…. Ich habe mir mal CAD Daten für den Umbau zu einem Volvo 380 gekauft, aber das hätte eine sehr aufwendige Umkonstruktion zur Folge gehabt, ich hätte mein komplettes Konzept mit der herausnehmbaren Technikeinheit über den Haufen schmeißen müssen.


    So lange Einleitung…. das Ganze hat ja nichts mit dem MT Modelstore zu tun: Der PC270 ist verkauft, ich habe eine angemessene Summe bekommen, so habe ich Budget für was neues: Ich war vorher schon in Kontakt mit MT Modelstore und habe mir einen Liebherr 946 mit Verstellausleger und 2 hydraulischen Anbaugeräten ausgesucht und auch direkt und ohne Aliexpress gekauft. Den Typen von MT Modelstore kannte ich schon seit 2019, als ich dort den Sortiergreifer gekauft habe, deshalb konnte ich mit wenig Risiko direkt kaufen.


    Nachdem es bisher wenig aktuelle Berichte (außer den von MK2020) gibt starte ich mal einen:


    Der Import / Versand aus China lief über eine Spedition von Shenzhen (China, wo MT Modelstore auch wirklich baut) nach Belgien, von dort wurde die Sendung per UPS an mich verschickt. Normalerweise sollte das nicht mehr wie 1-2 Wochen dauern, bei mir waren es ein paar Tage mehr, da durch die Golden Week (1 Woche Nationalferien) der Versand aus raus China verzögert wurde. Es fiel kein Zoll oder sonstiges an, die Summe, die ich überwiesen habe, ist die Endsumme.


    Nun mal ein paar Fotos vom unboxing, verpackt war der Bagger in einem stabilen Karton mit viel Schaum und ist schadenfrei angekommen:


    Der Bagger macht einen echt guten Eindruck, man sieht an der Verkleidung ein paar kleine M2 Senkkopfschrauben, und auch am Ausleger bzw. Kettenlaufwerk sieht man Schrauben, scheinbar ist der Bagger größtenteils geschraubt. Hier hätte man das Ganze natürlich verspachteln und dann erst lackieren können, aber das macht ja den Preisunterschied aus.



    Die Elektronik fliegt gleich raus, hier bin ich gerade am Bauen einer neuen Elektronikplatte, die den Hauptschalter/Sicherung, Stromsensor, Empfänger und die Regler aufnimmt. Original ist da eine Kunststoffteil eingebaut. Die mitgelieferte Elektronik ist gar nicht so schlecht:

    • 1 relativ großer BL Regler für die Pumpe, der ein getaktetes 5A BEC hat, also genügend Strom für die Servos;
    • 2 brushed Regler für die Ketten, (die werden aber gegen Hobbywing Quicrun getauscht)
    • 1 BL Regler für den Drehantrieb.
    • Die Beleuchtung ist nicht schaltbar.

    Was mir nicht gefällt, warum sind alle Leitungen in rot, egal ob plus oder minus, ist sehr gefährlich:





    Die Hydraulik besteht aus der VW DSG Pumpe mit großem 5065 BL Motor, der ohne ein Getriebe betrieben wird. Die Pumpe ist bekannt und aus meiner Sicht eine echt gute Pumpe, ich denke sie kann man auch sehr akkuschonend betreiben, man hat ja keine Verluste durchs Planetengetriebe, sie sollte auch relativ leise sein. Das eigentliche Pumpenelement ist eine kommerzielle Pumpe die in den VW / AUDI DSG Getrieben ihren Dienst leistet und ich kann aus erster Quelle sagen, die ist super.



    Der Tank ist ein Kunststofftank der von oben die Zu- und Abläufe hat, hier ist aber intern je ein Rohr bis fast zum Boden montiert, so sollte auch nichts schäumen. Eine Sintertankentlüftung ist auch dabei. Ein Ölfilter ist nicht verbaut, hier habe ich gleich einen von Martin in den Rücklauf eingebaut, hier ist leider wenig Platz, so musste ich mir ein Messingwinkelstück selber herstellen, damit ich da nicht zwei Schlauchnippel brauche…



    Die Ventile sind in 2 dreier Blöcke angeordnet und dazwischen ist auch das DBV. Ich habe eins vom Martin da, aber aktuell macht das eingebaute einen gar nicht so schlechten Job. Ich bin noch nicht ganz hinter den Aufbau der Hydraulik gekommen (obwohl ich den Plan von MT habe), da das DBV zwischen Block 1 und 2 ist, und eigentlich vom Block1, kein "Rücklauf" weggeht… Aber es funktioniert… sogar so "gut", wenn alle Ventile in Mitte stehen fällt der Druck auf 9bar, ohne das die Pumpe (mit der Stock Elektronik) per Mischer runterregelt: Evtl. hat es einen drucklosen Rücklauf, deshalb der komische Aufbau… das würde erklären, warum da der Druck so niedrig ist und die Pumpe so leicht läuft…



    Ich habe nur ein paar Winkelverschraubungen mit Hohlschrauben gegen Winkel mit geraden Nippeln getauscht. Der Rest bleibt erstmal so und wird mit meiner Elektronik getestet.


    Der Rest vom Aufbau ist ganz ok, etwas Spiel in manchen Lagerstellen. Das kann man aber mit Passscheiben minimieren, den teilweise ist das Spiel axial, also z.B. der Schnellwechsler ist breiter als der Stiel… Hier sind sogar Kugellager im Stiel zur Lagerung eingebaut, also sind viele Stellen wirklich "gelagert" und nicht nur mit Lagerbuchsen, sondern Kugellager… ob das ein Vorteil ist weiß ich nicht, IGUS Buchsen sind eigentlich für solche Aufgaben eine gute Lösung….


    Ich werde hier mal weiter berichten und auch etwas optimieren: Bis zur MSR Heimveranstaltung muss "nur" die Elektronik umgebaut sein, damit unsere Sender laufen und ich möchte grob alles eingestellt, bzw. die Kennlinien optimiert haben, ich denke damit kann man noch einiges rausholen.



    Ein paar Umbauten sind aber schon noch geplant:

    • Beleuchtung auf kaltweiß und hell mitsamt schöneren Scheinwerfern umbauen
    • Ölverschlusskupplungen gegen welche von Premacon tauschen, die liegen schon da, evtl. wird das noch die Tage erledigt
    • Evtl. noch etwas das Heck auflasten, das Heckgewicht ist aus Metall, aber wohl nur Alu, so könnten noch etwas Gewicht am Heck nicht schaden, gerade wenn der Verstellausleger gestreckt wird.


    Ach ja hier sind noch ein paar Fotos und ein erstes Video, das direkt nach dem Öl einfüllen mit der Stock Elektronik gemacht wurde, der Sender kann den Verstellausleger nur per Schalter steuern, deshalb die ruppige Bewegung…






    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich muss sagen, dass man damit sogar schon arbeiten könnte, evtl. bräuchte man noch ein wenig Pumpenmischer, die Drehzahl ist aktuell fest. Die Zylinder lassen sich relativ feinfühlig steuern… (ausgenommen, die die mit Schalter laufen, aber das ist ja ein anderes Thema)


    So das war es erstmal, bin auf Eure Kommentare gespannt…


    Gruß


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,

    Das sieht doch gut aus… Du wirst wieder was feines draus machen… :top

    mfg Tommy :tschuess:wech
    1x 954 Liebherr 1/12
    1x Dumper Volvo 1/12
    1x CAT D10T Dozer 1/12
    1x 634 Laderaube Liebherr 1/12
    1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
    1x Leopard 2A6 1/16

    IG NRW TEAM BAUSTELLE

  • Hi Tommy,


    Ja bin auch gespannt wie ich meine Ideen da so umsetzen kann. Einen hydraulischen Schnellwechsler soll der 946er auch wieder bekommen, hier hätte mir MT für echt kleines Geld den elektrischen Schnellwechsler verbaut, aber den finde ich optisch so hässlich, der trägt zu hoch auf. Ich würde gerne wieder einen hydraulischen Schnellwechsler wie bei meinen PC270 verbauen. aktuell ist da aber der Arm zu breit... und auch die Aufnahmen der Anbaugeräte passen nicht.


    Hier muss ich noch etwas grübeln, evtl. auch die Aufnahmen an allen Anbaugeräten umplanen. Mal schauen was mir da einfällt, der Winter ist ja noch lange... Und sowas kann ich ja außerhalb der Maschine vorbereiten.


    Ich hab eh noch eine VW Pumpe und Tank zum Testen da, damit könnte ich dann den Schnellwechsler relativ einfach auf der Werkbank ausprobieren.

  • Hallo Wolfgang,

    Das wird ja mal wieder ein tolles Projekt.

    Deine Berichte sind immer wieder sehr Info reich. Danke. Habe dadurch schon viel gelernt. leider habe ich immer noch Probleme mit der Elektrik diese zu verstehen, und mit den Einstellungen bei der Hydraulik habert es noch.

  • Es geht weiter, der Countdown für den MSR Event läuft gnadenlos runter:


    Der Umbau der Elektronik hat relativ viel Zeit in Anspruch genommen, bzw. ich hatte nicht so viel Zeit wie gedacht. Ein neuer Aluwinkel ist die Basis, von außen wird man hinter der Klappe nur noch den Hauptschalter und eine Sicherung finden, dahinter sind alle Komponenten verbaut, alles ist steckbar, so dass die Einheit komplett entfernt werden kann.


    Die LEDs in der Kabine habe ich auch gegen kaltweiße getauscht, und die RKL ist gegen eine vom Pistenking ersetzt worden, auch wenn ich der Meinung bin, dass weder die Rundumkennleuchte noch ein Schweinwerfer am Dach was zu suchen haben, aber sonst wären da Löcher, evtl. spachtel ich die mal zu und lackiere das neu.

    42320575vq.jpg

    Auf der E-Einheit geht es auch deshalb so eng zu, da dort auch der Empfänger mit S-Bus Decoder Platz finden musste, ich wollte den aus der Kabine rausbringen. Und da es dann eng wurde, habe ich den Pumpenregler, der sehr groß ist gegen einen alten aus meinen Helis getauscht, der YEP ist ein Nachbau des deutschen YGE Reglers und sehr gut..., dabei noch 1/3 kleiner...


    42320580xg.jpg

    42320577ui.jpg

    42320572sq.jpg


    Etwas Ordnung muss in die E-Einheit noch gebracht, und aktuell ist nur Platz für einen kleinen Lautsprecher, da war ich etwas zu optimistisch mit dem großen....


    Die ersten Einstellungen laufen schon, habe als erstes die Ventilkennlinien auf 1zu1 gestellt, und dann die Mitte der Ventile ermittelt, dass dann mit Subtrim ausgeglichen. Als nächstes geht es ans Erarbeiten der Kennlinien, den Todbereich habe ich ja schon aus der Mittenermittlung gefunden... die Pumpe läuft noch ohne Mischer, zum ersten Testen ist das besser, aber auch so finde ich ihn von der Feinfühligkeit ganz gut, Volumen fehlt natürlich, sobald man die Ventile voll aufmacht, da muss noch mehr Speed rein.


    Christian hat sich ja im MT E380 Thread über die großen Schnellkupplungen ausgelassen, ja das stimmt die sind sehr groß und wurden gleich gegen die Olistop von Premacon getauscht, Premacon hat noch Reduzierungen von M5 auf M3, so sieht das Ganze dann aus:

    42320588lq.jpg


    Zum Vergleich hier die alten Kupplungen:




    Jetzt heißt es noch weiter die Kennlinien abstimmen, evtl. noch die restlichen LEDs gegen kaltweiße tauschen, bekleben und die Transportplatte bauen, das Material liegt schon da....


    Das Thema Schnellwechsler habe ich auch noch auf der Uhr, von den Abmessungen würde ja fast der vom Lesu CAT374 passen zumindest der Zylinder den Rest müsste man selber bauen, Mein Ziel wäre es, die Aufnahmen an den aktuellen Geräten relativ wenig zu bearbeiten... mal schauen, so ein paar Ideen habe ich schon, notfalls muss da unsere Lehrwerkstatt mal rann und was CNC fräsen...


    Schönen Abend


    Wolfgang

  • Du meinst wirklich den SW vom großen Cat? Ich denke eher, das der vom 360er passt. Ich habe bereits den RC4WD passend gemacht. Sind nur jeweils ca. 8/10mm auf jeder Seite, dann passt er. die Löffel von MT finde ich eh nicht so gelungen. Bleibt das umarbeiten der Anbaugeräte (bei mir 2 Sortiergreifer und 1 Zweischalengreifer.) Vom 360er Lesu sollten die Löffel auch passen.

    Bin gespannt, wie Deiner dann läuft. Ich werde dann mal ein Vergleichsvideo machen, wie meiner läuft

    Beste Grüße aus dem echten Norden


    Alex


    Volvo EC380EL mit VA
    Komatsu WA 500-7
    Liebherr R 954C
    MAN TGS Bruder Kipperumbau
    Volvo Dumper A60H

  • Hi Alex,


    ja die Aufnahmen der aktuellen MT Anbaugeräte würden fast an den LESU Wechsler passen: der Abstand der Bolzen 47mm (Lesu 47,5) Innenbreite 43mm ähnlich dem Lesu....


    Aber die Anbaugeräte des 374 sind einfach zu groß.. und ja die von MT Modelstore sind nicht so schön, schade....


    Mein Ziel wäre es die Anbaugeräte auf den RC4WD 306L bzw. LESU 360 Standard zu bringen, also Bolzenabstand 41mm, Innenbreite 31... dann könnte man einen Lesu Zylinder nehmen uns sich was neues Zeichnen, und Lasern bzw. Fräsen lassen..


    Eine Idee habe ich schon, ich glaube es ist auch so umsetzbar, vom Aufbau hätte ich an sowas gedacht, nur für eine Stielbreite von 33mm und einen anderen Abstand der Bolzen vom Stiel bzw. "Umlenkhebel":


    http://www.rcbrmin.com/index.p…ds8n62j0kt2ekbpbmib5u1qp2


    Gruß


    Wolfgang


    PS: Video kommt. Mit dem Verstellausleger kann ich sogar vom Boden aus meine Siebanlage befüllen...

  • Moin Wolfgang,


    der SW von RCBRMIN bzw. AliExpress hat soviel Material das du den dementsprechend bearbeiten kannst (den mechanischen hab ich hier bearbeitet vor mir liegen... ). Und ich bin mir ziemlich sicher, das dann die Anbaugeräte vom 360er Lesu auch passen werden.

    Beste Grüße aus dem echten Norden


    Alex


    Volvo EC380EL mit VA
    Komatsu WA 500-7
    Liebherr R 954C
    MAN TGS Bruder Kipperumbau
    Volvo Dumper A60H

  • Schönen Abend,


    So unsere MSR Heimveranstaltung ist rum, wie schon mal geschrieben, anders aber trotzdem wars schön.


    Der 946er hat einen guten Job gemacht und wurde ausgiebig von meinem Sohn und mir bespielt. Ich bin voll zufrieden, das wichtigste zuerst: Es gab keinen Ausfall oder auch nur Problemchen... selbst der Stromverbrauch bzw. die Öltemperatur haben mich positiv überrascht.


    Die VW Pumpe macht zusammen mit dem wohl drucklosen Rücklauf in Neutralstellung einen guten Job. Die Pumpe zieht ca. 1,8A im "Leerlauf" und so 3-5 A im Betrieb, die beiden Kettenmotoren ziehen da mehr als die Pumpe. Die Öltemperatur ist selten über 22° gestiegen, fast schon zu kalt...


    Ich bin auch mit den beiden Ventilblöcken zufrieden, sie lassen sich feinfühlig steuern, den Löffelzylinder/-ventil muss ich noch etwas tunen, das könnte etwas schneller laufen. Langfristig kommen evtl. noch größere Zylinder am Stiel und Löffel rein, da könnte er ein wenig mehr Kraft gebrauchen. Platz wäre da, hier könnte man von den 14er Kolben auf 16 evtl. sogar 18ner gehen, dann könnte man auch mit dem Druck weiter runter gehen...


    Was ich auch genial finde ist der Verstellausleger, damit kann man den Bagger an die Gegebenheiten anpassen, z.B.: große Dumper...


    Was mir am WE nicht gefallen hat war der Stock BL Drehregler, der ist sehr ruppig angelaufen, am Dienstag ist der Roxxy Regler von Robbe gekommen, den kann man sehr gut einstellen: Mit dem Ergebnis sind die 48€ für den Regler verschmerzbar: Jetzt läuft der Drehmotor super feinfühlig an, was einem späteren Einsatz eines hydraulischen Schnellwechsler zugute kommt... Außerdem konnte ich durch den kleineren Roxxyregler auch so viel Platz freimachen, dass der größere Lautsprecher reinpasst, jetzt sollte man die Hupe auch besser hören....


    Jetzt heißt es warten auf den hydraulischen Wechsler, dann geht es ans Anpassen, Ich bin in parallel am Zeichnen der Wechsleraufnahmen, da werde ich mir einige Lasern lassen, so kann ich die hydraulischen Anbaugeräte einfach umbauen, bzw. die Löffel umbauen... Ein Bild habe ich mal angehängt.

    Hier sind ein paar Impressionen vom Wochenende, evtl. habt Ihr die im MSR Thread auch schon gesehen:







    Gruß

    Wolfgang

  • Hi Marco,


    danke für die Rückmeldung... ja nutze FreeCAD, aber hier bin ich noch voll am Anfang, ein absoluter Beginner. Ich habe auch Fusion360 probiert, komme aber mit der Bedienung nicht so zurecht. Der konventionelle Menü- und Werkzeugleistenaufbau von FreeCAD passt für mich besser, ich habe früher relativ viel mit CorelDraw gezeichnet, Flyer usw entworfen, da ist FreeCAD ähnlich aufgebaut...


    Ich hätte noch eine Privatlizenz von Solidworks. Das ist vom Bedienkonzept ähnlich dem FreeCAD, aber eben viel umfangreicher, damit tue ich mich noch sehr schwer... Aber wie gesagt bin hier noch ein echter Anfänger, arbeite wohl auch noch ziemlich umständlich. Aber es macht Spaß sich sowas zu konstruieren. Und dafür passt FreeCAD ganz gut


    Gruß

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,

    schönen Bagger hast du dir da zugelegt 👍🏻

    Bin auch Besitzer eines MT-Volvos

    Den Schnellwechsler habe ich direkt auf den vom 360l geändert, mit kleinen fräsarbeiten ist das schnell und sauber erledigt.

    Die Zylinder der Schaufel und des Stiels hab ich auch geändert auf einen 18er Kolben.

    Kannst du dir gerne mal anschauen bei Interesse.

    Gruß Stefan

  • Hi Stefan,


    ein Altdorfer, das ist ja wirklich gleich um die Ecke, auf Dein Angebot komme ich gerne zurück. ein 18er Kolben schwebt mir da auch vor.


    Das mit dem Wechslerumbau ist genau mein Plan, einen für den 360L innen um 0,4mm auf jeder Seite abfräsen und dann sollte es passen...


    Ich habe mir diesen hier bestellt:

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.11df4c4dSaw2p9


    die Nippel des Zylinders werde ich wieder abfräsen und gegen M3 -3mm Schlauch tauschen... Dann möchte ich versuchen die Verschlauchung im Stiel zu führen, so wie es Premacon auch mach, mal schauen ob ich das hin bekomme, der Stiel ist ja geschraubt...


    Gruß


    Wolfgang

  • Ich sag ja: Das Modell hat Potenzial. Wenn du beim Lasern bist, dann sag bescheid. Ich (und bestimmt einige andere auch) würde mich da dann gerne einklinken. Hab gestern einen händisch mal umgebaut um den Sortiergreifer an meinem 954 nutzen zu können. Langfristig soll alles mit dem SW ausgerüstet werden. Konnte noch einen zweiten für 75€ bei RCBRMIN ergattern.

    Beste Grüße aus dem echten Norden


    Alex


    Volvo EC380EL mit VA
    Komatsu WA 500-7
    Liebherr R 954C
    MAN TGS Bruder Kipperumbau
    Volvo Dumper A60H

  • Hey Wolfgang,


    Das klingt doch sehr gut alles..


    Welchen Roxxy Regler hast du genommen für den drehmotor?

    mfg Tommy :tschuess:wech
    1x 954 Liebherr 1/12
    1x Dumper Volvo 1/12
    1x CAT D10T Dozer 1/12
    1x 634 Laderaube Liebherr 1/12
    1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
    1x Leopard 2A6 1/16

    IG NRW TEAM BAUSTELLE

  • Hi Thomas,


    ich habe den ROXXY BL CONTROL 918 verwendet, da ich die Prog Box eh da hatte....

    Welchen Roxxy Regler hast du genommen für den drehmotor?

    Hi Alex,


    Konnte noch einen zweiten für 75€ bei RCBRMIN ergattern.

    So so Du hast den letzten roten ergattert, jetzt weiß ich ja wer ihn hat, jetzt sind sie ausverkauft, musste einen bei Aliexpress bestellen, und er war mit 105€ noch teurer...
    Welches Ventil willst Du nehmen, ich glaube ich nehme ein Premacon, aber mit einem China Servo die Hitecs brummen so...


    Gruß

    Wolfgang

  • Ich werde am Volvo den mechanischen SW verbauen denke ich. Den Hydraulischen hab ich bereits an meinem 954 dran, und da sind 2 x 3er Premacon drin. reicht also. Die Verschlauchung will ich auch durch den Stiel machen. Nur ist der 954 nicht geschraubt. Werde es mit Schweißdraht versuchen den Schlauch durchzufädeln.

    Ich hab wohl tatsächlich einen der letzten bei RCBRMIN erwischt.. und nun liegt er nur rum, und ist Reserve...Falls es mich beim Volvo doch noch packt. Da aber viel mit Zusatzhydraulik dabei ist muß ich eh immer mal dran um die Schläuche anzuschliessen. Momentan bin ich absoluter Fan vom 2 Schalengreifer.

    Beste Grüße aus dem echten Norden


    Alex


    Volvo EC380EL mit VA
    Komatsu WA 500-7
    Liebherr R 954C
    MAN TGS Bruder Kipperumbau
    Volvo Dumper A60H

  • ich glaube ich nehme ein Premacon, aber mit einem China Servo die Hitecs brummen so...


    Gruß

    Wolfgang

    Das Ventil schaltet doch nur den SW....da tut es jedes Ventil eigentlich...ob ich da was von Premacon nehmen würde.... gibt es den Block im MT nicht auch als 4er? so wie im 360 Earthmover?

    Beste Grüße aus dem echten Norden


    Alex


    Volvo EC380EL mit VA
    Komatsu WA 500-7
    Liebherr R 954C
    MAN TGS Bruder Kipperumbau
    Volvo Dumper A60H

  • Hab auch noch etwas gebastelt heute. So passt wenigstens schon mal der Sortiergreifer am Liebherr


    Beste Grüße aus dem echten Norden


    Alex


    Volvo EC380EL mit VA
    Komatsu WA 500-7
    Liebherr R 954C
    MAN TGS Bruder Kipperumbau
    Volvo Dumper A60H

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!