Moguais Dolly 2x8 extended

  • Der Synchrongedanke ist gut, ich habe für die Höhenverstellung der Federung an der Vorderachse zwei Mikro Motoren verbaut, leider drehen nicht beide exakt gleich schnell. Was zur folge hat dass das Fahrzeug nicht gerade nach oben fährt. Zum Glück brauch ich nur 1-2cm.


    Interessantes Projekt baust du da. Bin gespannt den ganzen Zug zu sehen wenn er fertig ist.

  • Interessantes Projekt baust du da. Bin gespannt den ganzen Zug zu sehen wenn er fertig ist.

    Also der ganze Zug, das wird sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Aber den Dolly wollte ich dieses Jahr noch ans Rollen kriegen. :sc

  • Hallo alle zusammen,


    Leider müssen wir bei dem Gewindestangen einen kleinen Kompromiss eingehen.

    Normalerweise wäre für diese Anwendung, eine Trapezgewindespindel besser geeignet gewesen, als die M4 Gewindestange.

    Da gibt es nur zwei Probleme.

    Erstens gibt es die Gewindestangen erst ab einen Durchmesser von 8mm. Das ist Platz technisch gesehen nicht umsetzbar.

    Zweitens brauchen wir ja auch eine Stange mit Linksgewinde. Und diese gibt es beim Trapezgewinde so gut wie gar nicht.


    Deshalb werde ich in den nächsten Tagen, einen kleinen Versuchsaufbau machen und schauen wieviel Gramm die kleinen N20 Motoren bewegen können.

  • Hallo Steffen, schau mal hier:


    https://hfbshop.de/?cat=c16_Tr…rapezgewindespindeln.html


    Trapezgewinde ab TR5 in links und rechts.

    Grüße Martin


    Gottes größte Gabe ist der Schwabe

  • Hallo zusammen!


    Im Moment gibt es hier leider noch keine bahnbrechenden Neuigkeiten zu berichten. :kaffee


    Die Spindeln für den Antrieb haben wir inzwischen erhalten, danke 🙏🏼 hier noch einmal an Bernd.


    Leider stellte sich der geplante Getriebemotor als viel zu schwach heraus. 🙈


    Nun warten wir auf einen größeren und kräftigeren Antrieb um die Spur zu verbreitern. Dieser wird voraussichtlich in den nächsten 14 Tagen eintreffen,

    muss dann wieder exakt eingeplant und verkleidet werden, danach sehen wir weiter.

    Ich hoffe bis dahin auch den Rahmen fertig zu haben, hier habe ich Steffen um Hilfe gebeten, da ich selbst an der Rahmenzeichnung leider vorerst gescheitert bin. :kratz

    Ja in Sachen CAD gibt es noch viel zu lernen. :112:

  • Hallo zusammen,

    mühsam ernährt sich der Moguai! :doener


    Nachdem ich ja ewig lange an der Rahmenkonstruktion gearbeitet habe und einfach nicht mit dem Programm zurecht kam,

    hat David mir gestern geholfen. Auch an dieser Stelle noch einmal :dan für die Tipps.

    Nach einer Nacht- und Tagschicht ist der Rahmen nun fast fertig skizziert und wird voraussichtlich noch vor Weihnachten in den Druck gehen. :]


    Ja, ich weis, so etwas ähnliches habe ich vor einiger Zeit schon einmal geschrieben aber damals wusste ich auch noch nicht,

    dass es ausgerechnet die geraden Kanten eines Rahmens sein würden,

    die mich an den Rand des Wahnsinns treiben und das Projekt so ausbremsen würden.


    Ich hab mein Wissen, ermutigt durch einige problemfreie Drucke, wohl doch erheblich überschätzt.

    Solidworks ist mächtig, wenn man weis wie man damit umgehen muss. ?part


    Hier mal einen Screenshot vom bisherigen Ergebnis:


    Ich hoffe die *,STL Dateien nun so trennen zu können, dass ich sie problemlos drucken und später wieder verkleben kann.

    Um ein Verrutschen beim Verkleben zu vermeiden habe ich mit Zapfen gearbeitet, die an den Stirnseiten in dafür vorgesehene Aufnahmen kommen.

    Ich hoffe mal, das das alles so passt, wie ich mir das erhoffe. :gk


    Ein Eigenbau-Dolly zu Weihnachten, das wäre doch mal ein tolles Geschenk, habe eh schon darüber nachgedacht, was ich mir dieses jahr schenken soll. :pfeiff

  • Hallo zusammen,

    auch an diesem Wochenende wurde wieder viiiiiiiel aufgewickelter Kunststoff in neue Formen gedruckt.


    Gestern wurde das Fahrwerk noch einmal überarbeitet. Ziel war es einen kleinen Skizzierfehler zu beseitigen, der immer wieder dazu führte, dass beim Zusammenbau ein wichtiges Fahrwerksteil zerbrach. Nach einigem Suchen habe ich den Fehler jedoch gefunden und konnte ihn korrigieren. ✅


    Da der bisherige Antrieb für die Verbreiterung zu schwach war musste auch der neue Antrieb neu skizziert werden.


    Das Resultat:

    alles noch einmal von vorn!


    Als erstes habe ich den Rahmen gedruckt und zusammengesteckt:





    Hoffen wir mal, :112: dass die kleinen Klebeflächen an den Rahmenstirnseiten genügend Stabilität für den Dolly liefern.


    Zur Zeit befindet sich die vordere Gleitplatte im Druck.

    Sie soll als Kontaktfläche für die Sattelplatte dienen und wird auch den Königsbolzen aufnehmen.


    Im Laufe der Woche folgen dann noch einmal das Brückengleitlager in Orange und das Fahrwerk, komplett in Schwarz.

  • Von der Form sieht es schon mal gut aus :top

    Allerdings von der Stabilität bin ich nicht überzeugt, dafür ist das Material glaub ich zu schwach :112:

    Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen :pfeiff

    Beiße nicht die Hand die Dich füttert! :doener


    Gruß, Frank

  • Hallo Frank,

    Das Material macht mir weniger Sorgen.

    Ich habe eher Angst um die Klebestellen.

    Ich überlege diese mit Schwanheimer Sekundenkleber zu verbinden eventuell setze ich anschließend noch eine Klammer über die Klebestellen.

    Das Problem wird sein, dass die Klebe Stellen nur circa 10-15 mm² haben, die Rahmen Teile jedoch durch ihre Länge eine ziemliche Hebelwirkung auf diese Stellen ausüben.

  • Das Problem wird sein, dass die Klebe Stellen nur circa 10-15 mm² haben, die Rahmen Teile jedoch durch ihre Länge eine ziemliche Hebelwirkung auf diese Stellen ausüben

    Hallo Stefan

    Ich hätte versucht die Klebestellen zu verzapfen also in der Art von nem Schwalbenschwanz oder sowas zum seitwärts zusammen schieben.

    Hab da mal was gemalt zum Verständnis.




  • Danke für den Tipp!

    Also noch einmal von vorn.

    Gerne ,dafür ist ein Forum doch da. ;prost

    Und nochmal von vorn ist nicht schlimm, dafür freut

    man sich hinterher über ein perfektes Ergebnis ;):top

    Grüsse aus der Südheide
    Rene

  • Hallo Rene,

    Deine Idee wurde umbesetzt und seit wenigen Minuten ist der neue Rahmen im Druck. Ich hoffe dass nicht noch mehr Änderungen notwendig sind und es sich endlich um den lang ersehnten finalen <== ?wegl?wegl Druck handelt.

  • Von der Form sieht es schon mal gut aus :top

    Allerdings von der Stabilität bin ich nicht überzeugt, dafür ist das Material glaub ich zu schwach :112:

    Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen :pfeiff

    Hallo Frank,


    ich habe soeben einen Fehldruck für einen Materialtest :kehr hergenommen und ich sehe eigentlich keine all zu großen Probleme :fiess :


    Für den Test wurden 2 der 3 Rahmenteile zusammengesteckt (NICHT VERKLEBT!) und so auf eine Waage gelegt, dass die Verbindungsstelle in der Luft hängt und der Rahmen sich ungefähr in seiner realen Position gefindet. anschließend wurde langsam der Druck auf die Verbindungsstelle erhöht.

    Bei 11,6Kg gab das Material an einer Seite der Verbindung nach.


    Wäre die Verbindung verklebt gewesen, wäre sicherlich eine wesentllich höhere Belastung möglich gewesen, da sich die Belastung dann gleichmäßiger auf die gesamte Fläche und nicht nur auf die Trapezwangen verteilt hätte. :sc:sc:sc


    Gehe ich nun davon aus, dass sich das Gewicht auf beide Seiten des Rahmens verteilt und die Verbindungsstellen verklebt werden, sollte der Rahmen einer Belastbarkeit von ca. 23 Kg standhalten.

    Zusätzlichen wird der Rahmen ja auch noch durch Anbauteile verstärkt, was die Stabilität noch einmal erhöht. :kaffee


    Der Dolly verteilt ja das aufliegende Gewicht sowohl auf die Zugmaschine als auch auf das eigene Fahrwerk, somit müsste ein Gewicht von mehr als 40 Kg auf den Königsbolzen des Trailers drücken, um den Rahmen insgesamt mit 20 Kg zu belasten. (Fliehkräfte durch schwungvolles Durchfahren einer Senke bei voller Belastung habe ich hierbei nicht natürlich nicht berücksichtigt)

    Ich gehe jedoch auch von einer max. Belastung des Trailers von ca. 30 Kg aus. (Das entspricht dem Normalgewicht eines ca. 9 jährigen Kindes auf dem Trailer! <== ?wegl ?wegl?wegl?wegl)


    Fazit:

    Ich denke das Material ist der Belastung problemlos gewachsen. :]:]:]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!