Eigenbau: O&K MH 6 Serie-E ( Bj. 1981 ) in ca. 1 : Tam

  • Nochmal schnell ein Nachtrag,


    diese beiden Eimer waren beim Kauf des Baggers dabei, leider haben aber die Aufnahmen nicht zum Bagger gepasst, deshalb hab ich die Aufnahmen abgetrennt und die Schaufeln Sand gestrahlt.
    Demnächst bekommen die beiden Schaufeln ihre neuen Aufnahmen und etwas Lack.


    Auf dem ersten Bild sieht man die beiden Schaufeln in Grün und im Urzustand.






    Jetzt seid Ihr wieder dran.

  • Hallo zusammen,


    die beiden Schaufeln sind nun nach geschweißt worden, nochmal gestrahlt worden und gespachtelt worden. Morgen wird geschliffen und evtl. grundiert.
    Die Aufnahmen für den Baggerarm werden dann verschraubt, so wie es Carsten an der originalen gemacht hatte.


  • Hallo zusammen,


    die beiden Schaufeln habe ich heute geschliffen und nochmals nach gespachtelt.


    Am Zweischalengreifer habe ich oben das Axiallager getauscht und bin gerade dabei mir Gedanken um den Drehantrieb zu machen.





    Den Motor für den Drehantrieb hab ich schon neu da, im Moment bin ich am suchen und probieren ein passendes Motorritzel zu finden.

  • Weiter geht es...


    Aus den Nebelscheinwerfern vom Tamiya SK sind die vorderen Scheinwerfer vom Bagger entstanden, bei Modellbau Niepelt hab ich dann noch die Blinker gekauft.





    Eingebaut sieht das dann so aus:





    Daraus werden dann noch die Rückleuchten entstehen:




    Am Schalengreifer tüftel ich auch grad mit dem oberen Drehantrieb, den Carsten damals vorgesehen hatte, aber leider nie vollendet hatte. Da fällt mir aber auch noch was ein.


    Ich hatte mir auch schon überlegt dem Bagger eine Art Schnellwechsler zu spendieren, da ich zum Schaufelwechsel 3 Bolzen mit Sicherungsringen entfernen muss und da schnell mal was verloren gehen kann.
    Ich weiß, dass es um diese Zeit, als der Bagger aktuell war, noch keine Schnellwechsler in dem Sinne gab, mal schauen, was mir da noch einfällt, dass der Wechsel der Anbaugeräte einfacher wird.

  • Auch heute gibt es wieder was neues...


    Ich habe mir die ganze Zeit die Murmel zerbrochen, wie ich am besten diese Gläser für die Rückleuchten trennen kann, ohne dass da was kaputt geht.
    Ganz einfach, mit der Laubsäge. :D:D






    Nach dem Trennen wieder mit Sekundenkleber zusammen geklebt, von hinten 2 Lagen PS drauf geklebt und ab damit ins dafür vorgesehene Loch.



    Am Hauptverteiler hab ich dann noch etwas Platz geschaffen, da ich am Stiel ja noch 2 zusätzliche Leitungen für den Drehantrieb vom Schalengreifer brauche.
    Der Drehantrieb vom Oberwagen wurde einfach mit einer anderen Lüsterklemme angeschlossen, so habe ich am Verteiler Richtung Arm 2 weitere Plätze frei.



    Die Leitungen nach vorne hab ich auch schon vorbereitet, wieder nach alter Pistenbügler Manier, soll ja zum Rest passen. :D:D
    Da gibt`s dann Bilder, wenn ich die Kabelhalter neu gefertigt habe und eine Lösung für die Leitungen für die Arm- und Stielbeleuchtung gefunden habe.

  • Ich wünsche Euch ein frohes und gesundes neues Jahr 2021.


    Am Bagger ging es auch wieder weiter...


    Es wurden zusätzliche Halter angefertigt und die Kabel soweit möglich am Arm verlegt.



    Im Bogen kommt noch ne Klammer rein, die die Kabel in Form hält.






    Am Stiel hab ich nun auf beiden Seiten je 2 Leitungen, je 1x Plus und 1x Minus.




    In den Gehäusen von den Lampen wurden 3mm LED eingebaut.




    Als nächstes werden die Kabel am Stiel noch befestigt und die Klammern für die Kabel angefertigt, dazu brauch ich aber erst wieder Material.
    In der Zwischenzeit, werden wahrscheinlich noch die restlichen Lichter und Blinker bestückt und angeschlossen.

  • Lang, lang ist es her, seit dem letzten Beitrag, aber es ging dennoch etwas weiter.


    Die Leitungen am Stiel wurden befestigt und haben Ihre Stecker bekommen.




    Die Beleuchtung wurde eingebaut, verkabelt und angeschlossen.







    Und zu guter Letzt wurden die Anbauteile lackiert.





    Als nächstes kommen dann die zusätzlichen Schaufeln und der Schalengreifer an die Reihe und einen mechanischen Schnellwechsler soll er noch bekommen.

  • Moin Peter,


    ja ich bemühe mich das gute Stück weitestgehend Original zu belassen, lediglich ein paar Details die noch fehlten sollten ergänzt werden und das ist eigentlich ganz gut gelungen, wie ich finde.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!