Arocs 3348 Kipper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arocs 3348 Kipper

      Hey Leute :top .

      Ich habe für meinen Sohn den neuen Arocs Kipper gekauft incl. dem set von Tamiya zum Kippen.

      Farblich wird er Schwarz Türkis wie auf dem Bild.
      Da ich dort nebenbei arbeite, möchte mein Sohn ihn auch gerne in der Farbkombi haben.

      Heute haben wir den Truck ausgepackt und mal angefangen.
      Am nächsten Wochenende gehts weiter.









      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Das mit dem Platz dachte ich mir auch ?wegl .
      Ich habe mir extra einen breiten biertisch ausgeliehen aber naja ?part .

      Diese Woche besorgt meine Frau die Farbe, sodass die Kippbrücke ihre Farbe erhält.

      Da mein Sohn momentan Feuer und Flamme ist, dass er fahren kann.
      Und fahren kann er ja paar Tage auch ohne Führerhaus. Die Führerhaus teile etc. werd ich dann in aller Ruhe lackieren und zum beschriften bringen.
      Soll ja alles schick werden :top .

      Danach wird sich der Papa wieder um den Bayern Star III kümmern :sc .
      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Hi Leute.

      Es gibt eine änderung am Arocs.

      Er wird Rot und nicht wie oben in Türkis werden.

      Mich hatte es eh gewundert,dass mein Sohn den Truck in Türkis haben will, da er die Farbe ROT liebt,seitdem er sprechen kann.

      Aber nun gut, jetzt soll es so sein.
      Jetzt wird er eben Rot mit Schwarzen Akzenten.
      Quasi wie der Truck oben nur, dass die Türkisen bereiche dann rot sind und die Schwarzen bereiche werden auch Schwarz.

      Heute waren wir im Baumarkt und mein Sohn hat sich ein Rot ausgesucht.

      Am vormittag Grundiert und am Nachmittag die Muldenteile lackiert.





      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Danke für das Kompliment :top .

      Mal schauen wie das wird mit der Kippmechanik.

      Meinen Sohn wird es aufjedenfall gefallen.
      Da für ihn der Spielwert natürlich sehr hoch ist.

      Aber es kann natürlich sein, dass Papa mal eine Hydraulik Anlage bei RcBrMin kauft ?wegl .
      Hab da nämlich schon was entdeckt ?wegl .

      Aber :fiess Erstmal muss der Bayern Star fertig werden ?wegl .
      Dann hydraulik
      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Das ist interessant mit der Hydraulik. Ich suche ebenfalls nach Alternativen und warte den Servonaut Antrieb ab. Was schwebt dir da vor?
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (im Umbau)
      (Tamiya) MAN TGX 18.440 4x2 LLS-U (ruht)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (voll einsatzbereit)
    • Heute noch ein wenig weitergebaut und nebenbei lackiert.

      Bilder vom aktuellen Stand des Hilfsrahmen von der Kippbrücke und vom Fahrgestell werde ich morgen nachreichen.

      Hier paar Bilder von den lackierten teilen.

      Finde ich schonmal super, dass Tamiya richtige Kugellager am kippliger verwendet.







      Morgen,wenn der Lack richtig trocken ist,werde ich das tankband noch richtig reinigen, dann sieht das sauber aus :top

      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Fernfahrer schrieb:

      Das ist interessant mit der Hydraulik. Ich suche ebenfalls nach Alternativen und warte den Servonaut Antrieb ab. Was schwebt dir da vor?
      Schönes Modell und schöner Aufbaubericht, das Thema Kippmechanik habe ich auch aktuell in der Planung, ich will mir auch einen Arocs Kipper aufbauen.

      Schwebe aktuell noch zwischen dem Kipperbausatz oder dem SZM Bausatz mit einer ALU Kippmulde vom RCBRIM... zusammen mit einem günstigen Rahmen wäre der Preisunterschied gar nicht so groß und man hätte eine Alukippmulde... irgendwie finde ich die schon cool....

      So komme ich mal zum Thema, der Antrieb: Hier denke ich dass man sich auch relativ günstig einen Antrieb aus der Lesu Kippmechanik und einem RB Motor bauen kann, ich verlinke hier mal zum Marktplatz da wird aktuell eine Kipperbausatz mit Lesuantrieb verkauft, so stelle ich mir das auch vor. OK dort ist der VTG Motor für Allradantrieb verbaut, aber das möchte ich eh haben... mit dem 3Gang Getriebe könnte es etwas eng werden.
      die Hydraulik von RCBRIM habe ich in einem Eigenbau Arocs Kipper (bestehend aus SZM Bausatz und Alumulde) auch schon in Aktion gesehen, der Besitzer ist zufrieden. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich mit Öl rummachen will, mein Radlader ist auch deshalb von CTI, damit mein Sohn ölfrei im Haus spielen kann. Genial schaut aber so ein Teleskopzylinder schon aus.

      Gruß
      Wolfgang
    • Also Lars.. :fiess :fiess ...ick als Spachtel Suchti....muss Dir leider sagen....Den Tank musst Du nochmal machen!!!
      Die Naht an der Vorderseite geht gar nicht. Schön verschleifen und Verspachteln!! ;)

      Warum lackierst Du die Teile am Gießast? Wenn Du sie davon trennst, hast Du wieder Lackplatzer dran! Lieber alles einzeln.

      bye Pig Pen

      "Hier spricht die hübsche kleine Lovemachine, ich habe den schönsten Stiefel aller Landstraßen und Autobahnen..Farbfernseher, Doppel Wasserbett und go go girls....ich kann Dir sagen, bei mir fühlt man sich Saumäßig wohl"

      Früher als ich Kuchen klaute, wusste ich, umso schneller man weg ist, umso geringer ist die Gefahr!
      by Pig Pen
    • Lars, da muss ich Chris Recht geben! Das ist ein guter Tipp, den ich auch für meinen Arocs umsetzen werde.
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (im Umbau)
      (Tamiya) MAN TGX 18.440 4x2 LLS-U (ruht)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (voll einsatzbereit)
    • Fernfahrer schrieb:

      Lars, da muss ich Chris Recht geben! Das ist ein guter Tipp, den ich auch für meinen Arocs umsetzen werde.

      pig pen schrieb:

      Also Lars.. :fiess :fiess ...ick als Spachtel Suchti....muss Dir leider sagen....Den Tank musst Du nochmal machen!!!
      Die Naht an der Vorderseite geht gar nicht. Schön verschleifen und Verspachteln!! ;)

      Warum lackierst Du die Teile am Gießast? Wenn Du sie davon trennst, hast Du wieder Lackplatzer dran! Lieber alles einzeln.

      bye Pig Pen



      Leuteeeeeee ?wegl .


      Nee nee.
      Im Laufe der Zeit wird das alles durch einen schöööööönen Alutank ersetzt :top .

      Die Führerhausteile werden natürlich einzeln lackiert aber die anderen Teile sind unten an der Kipperbrücke verklebt und selbst beim kippen kaum ersichtlich.
      Drum hab ich das direkt am Gießast lackiert gehabt.

      Chriiiis, du kennst mich doch, dass ich penibel bin ?wegl .
      Du weißt ja wie alt mein kleiner Sohn ist :top .
      Da werd ich ab und zu mit Sicherheit kleine nacharbeiten haben ?part .
      ;prost Gruss Lars ;prost
    • crasy666 schrieb:

      Fernfahrer schrieb:

      Das ist interessant mit der Hydraulik. Ich suche ebenfalls nach Alternativen und warte den Servonaut Antrieb ab. Was schwebt dir da vor?
      Schönes Modell und schöner Aufbaubericht, das Thema Kippmechanik habe ich auch aktuell in der Planung, ich will mir auch einen Arocs Kipper aufbauen.
      Schwebe aktuell noch zwischen dem Kipperbausatz oder dem SZM Bausatz mit einer ALU Kippmulde vom RCBRIM... zusammen mit einem günstigen Rahmen wäre der Preisunterschied gar nicht so groß und man hätte eine Alukippmulde... irgendwie finde ich die schon cool....

      So komme ich mal zum Thema, der Antrieb: Hier denke ich dass man sich auch relativ günstig einen Antrieb aus der Lesu Kippmechanik und einem RB Motor bauen kann, ich verlinke hier mal zum Marktplatz da wird aktuell eine Kipperbausatz mit Lesuantrieb verkauft, so stelle ich mir das auch vor. OK dort ist der VTG Motor für Allradantrieb verbaut, aber das möchte ich eh haben... mit dem 3Gang Getriebe könnte es etwas eng werden.
      die Hydraulik von RCBRIM habe ich in einem Eigenbau Arocs Kipper (bestehend aus SZM Bausatz und Alumulde) auch schon in Aktion gesehen, der Besitzer ist zufrieden. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich mit Öl rummachen will, mein Radlader ist auch deshalb von CTI, damit mein Sohn ölfrei im Haus spielen kann. Genial schaut aber so ein Teleskopzylinder schon aus.

      Gruß
      Wolfgang
      Danke für dein Feedback.

      Ich bin gespannt wie es bei Dir dann funktioniert bzgl. Kraft beim Kippen, Geschwindigkeit etc.

      Wie paar Beiträge oben geschrieben und sogar mit link aufgeführt, würde mich die Hydraulische Lösung interessieren.
      Aber mein Sohn ist knapp 4,5 Jahre. Da passt die kippspindel perfekt und Spielraum nach oben wird es und muss es immer geben :top .

      Er hat jetzt 2 Jahre mit einer Scania Zugmaschine geübt und seit paar Monaten fährt er mit dem Scania zu 95% ohne irgendwo anzuecken.
      Daher kam jetzt der Arocs, da er mich seit laaaaaangem versucht zu überreden, dass er einen kippauflieger bekommt. Da kam mir der Arocs gerade recht.
      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Hi Lars,

      klar gibt es Feedback zum Kippantrieb mit Trapezspindel, aber da ich gerade erst den Tamiya Bausatz bekommen habe und der VTG Antrieb eh noch fehlt, kann der Aufbau noch etwas dauern.... Leider habe ich für das Hobby nicht so viel Zeit, mein Ziel wäre es bis zum Herbst eine zeigbares Modell zu haben.

      Zum Antrieb der Kippspindel, da wähle ich erst dann den passenden Motor wenn ich den Rahmen mal soweit aufgebaut habe, man kann sich ja leicht mit der Steigung der Spindel (wird wohl eine TR8x1,5 sein) und dem Weg die Zeit ausrechnen die man zum Kippen braucht... ich möchte so in max 20-30 sec die Mulde oben haben, beim Krampe Kipper klappt das gut und es ist auch mehr als genug Kraft da. Da die Kippmulde eh nicht so hoch ist wird man wohl mit der Kraft des Spindelantrebs auskommen...

      Wenn Die Spindel von RCBRIM das hält was die Fotos versprechen könnte die gut laufen, Trapezspindel und eine Messing Flanschmutter sollte eine saubere Lösung sein... und man kann die Flanschmutter sogar mal tauschen falls es zu Problemen kommt... die gibts ja einzeln...
      Kippspindelantrieb

      Hydraulik schaut natürlich super aus , aber hier habe ich eben Angst das beim Spielen der Kinder hier Problem auftreten... und auch bei mir fährt mal der Sohn 9 bzw. die Tochter mit 5 (aktuell nur den Fastrac aber die will eh immer hoch hinaus....) zu der Hydrauliklösung von RCBRIM kann ich leider nichts sagen, interessant schaut sie schon aus...


      Alex verkauft ja einen Tamiya Kipper mit der Lesuspindel und der Antrieb scheint genug Kraft zu haben, obwohl die Spindel von Lesu ja nur ein metrisches Gewinde hat, was für einen Antrieb eh suboptimal ist... Trapezgewinde ist hat hier weniger Verluste.
      Link Marktplatz

      Gruß
      Wolfgang
    • Hi Leute ?part .

      Am Wochenende habe ich mit meinem Sohn weitergebastelt.

      Der Kipper steht jetzt auf eigenen Rädern und mein Sohn hat die ersten Testrunden erfolgreich hinter sich gebracht.
      Ich werde bei RcBrMin aber die höherlegung um 10mm bestellen.
      Der ist wirklich sehr tief für ein Baustellenfahrzeug!

      Führerhausteile, kotflügel etc. werd ich am Wochenende lackieren :top .

      Ich habe 3 Anfragen per Mail bekommen wie ich die Elektrik verlegt habe.
      Hier sind paar Bilder auf denen es ersichtlich ist.

      Bessere Gesamtbilder werden nachgereicht.

      Wenn die Höherlegung da ist, werd ich das natürlich auch ordentlich dokumentieren ;prost








      ;prost Gruss Lars ;prost
    • Höherlegung ist sicher sinnvoll, werde ich auch machen. Aber dafür wären mir die 100€ bei rcbrmin zuviel. Pendlei kann man selber nach unten setzen, einfach die drei Löcher versetzen und vorne musst du neue Teile anfertigen.

      Und wie machen sich die neuen Baustellenleitung Reifen von Tamiya?
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (im Umbau)
      (Tamiya) MAN TGX 18.440 4x2 LLS-U (ruht)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (voll einsatzbereit)