Hercules Hobby MB Actros - Erdbau Fischer mit Kippauflieger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hercules Hobby MB Actros - Erdbau Fischer mit Kippauflieger

      Guten Abend miteinander!

      Habe es ja im Thread von meinem anderen Truck angekündigt, ich habe mir ein zusätzliches Projekt zugelegt.

      Ziel ist es einen Baustellen Actros mit Kippauflieger der Firma Erdbau Fischer aus Weilheim/Teck zu bauen. Die Firma ist für mich unter anderem Kindheitserinnerung und wollte schon immer ein LKW von denen. :D

      Als Basis dient ein Hercules Hobby Mercedes Benz Actros. Warum kein Tamiya ?! Nun, ich hab von Hercules Hobby bereits einen Flachbettauflieger und war von Preis/Leistung begeistert. Seit ich heute den Actors

      Bausatz offen hatte, bin ich noch mehr begeistert. Modell ist bereits vollständig kugelgelagert, weiche Reifen mit Einlagen (für die Vorderachse sind sogar Breitreifen dabei), kein Raketenmotor wie bei Tamiya, toller

      Sticker-Bogen, super gefertigte Bauteile (mindestens so gut wie Tamiya, vllt sogar etwas besser), voll verkleideter Gigaspace Actros (Seitliche Verkleidungen fehlen bei Tamiya) und die Hinterachsen sehen realistischer

      aus, als die aus dem Tamiya-Baukasten. Das alles für rund 100€weniger im Vergleich zu Tamiya. ;)

      So viel zum Bausatz. Bilder folgen nach und nach, wenn ich anfange, den LKW zu bauen. Baustart ist für Samstag geplant.

      Hab auch schon einiges an zusätzlichem Zubehör liegen, aber da fehlt noch ein bisschen was. Sollte aber morgen alles da sein und dann kommen auch Bilder und Infos zu allem.

      Der Auflieger wird nächsten oder übernächsten Monat folgen und wird voraussichtlich ein 2-Achs-Kippauflieger von Carson werden. :)

      Hier zum Schluss ein Bild, vom heute frisch eingetroffenen Bausatz 8)

      Grüße,

      Maximilian :thumbsup:
    • :moin:

      viel Spaß beim Modell bauen!

      Aber einen Mercedes Actros sehe ich da nicht, wenn du verstehst, was ich meine. Ist schon wirklich (dreist) von Tamiya kopiert und bei Tamiya handelt es sich um ein lizenziertes Modell von Mercedes. Aber das muss jeder für sich wissen. Trotzdem viel Spaß! ;prost
      Beste Grüße, Stefan


      Der Fuhrpark:
      Tamiya Volvo FH12 im Holland Style (verkauft)
      Tamiya MAN TGX 18.440 4x2 (im Umbau)
      (Tamiya) MAN TGX 18.440 4x2 LLS-U (ruht)
      Kurzes Containerchassis (reloaded) (voll einsatzbereit)
    • Fernfahrer schrieb:

      Aber einen Mercedes Actros sehe ich da nicht, wenn du verstehst, was ich meine. Ist schon wirklich (dreist) von Tamiya kopiert und bei Tamiya handelt es sich um ein lizenziertes Modell von Mercedes. Aber das muss jeder für sich wissen. Trotzdem viel Spaß!
      Also wenn man in den Karton rein schaut, ist das eindeutig ein Actros :P Ja, mag kopiert sein, aber es ist trotz allem ein spitzen Bausatz :)

      Und vielen Dank, den Spaß werd ich haben :thumbsup:
      Grüße,

      Maximilian :thumbsup:
    • Hier mal ein kleiner Blick auf die Teile, die in den Actros Einzug finden :)



      - Carson Drehmoment Kit
      - Hercules Hobby MB Getriebe Abdeckung
      - 2 Rundumleuchten
      - Truck Evo III Regler
      - Tamiya Felgen in matt silber
      - Digitales 20kg Servo für die Lenkung
      - Rest ist Kleinkram wie Hemmschuhe, Kabel etc.

      Fehlen tun noch die Reifen von Lesu (sollten morgen da sein) und der Empfänger.

      Sonntag werde ich wohl mit dem Aufbau starten :D
      Grüße,

      Maximilian :thumbsup:
    • Hallo Maximilian,
      ich habe mir letztes Jahr den Arocs von Hercules Hobby gekauft, muss sagen ist ein super Bausatz. Das einzige Manko ist das Sie das Fahrerhaus vom Actros nur leicht verändert haben. Somit ist die Arocs Kabine leider zu groß.
      Der Vorteil bei Hercules ist das man für die Achsen gleich ein Sperrkit mit bestellen kann. Somit hätte man für die Hinterachsen gleich sperrbare Achsen verbaut.
      Bleibe auf jeden Fall dran an Deinem Bericht.
      Viel Spaß beim bauen.

      Gruß Jürgen
    • Uralpower schrieb:

      ich habe mir letztes Jahr den Arocs von Hercules Hobby gekauft
      Ja das hab ich gesehen ;) Dein Baubericht war für mich der letzte Schritt zur Entscheidung hin zu Hercules Hobby :D

      Da ich eh den Actros wollte, war der Manko des Arocs für mich nicht Entscheidend. Aber freut mich, dass du den Bericht verfolgst.

      Achsen werde ich voraussichtlich nicht beide Sperren. Eine ganz gesperrt und eine mit sehr sehr sehr hoch viskosen Silikonöl im Diff.

      Einfach um es mal zu probieren :P
      Grüße,

      Maximilian :thumbsup:
    • So heute hat endlich der Bau begonnen :)

      Habe zum Start erst mal die Räder montiert. Die Lesu Reifen mit den matten Felgen sehen einfach Spitze aus ;)



      Erste Überraschung beim Aufbauen, die Vorderachse ist vollständig aus Metall :thumbsup:



      Dann gings noch an die Hinterachsen. Sehen meiner Meinung nach aus besser aus, als die Tamiya Achsen. Diffs wirken auch stabiler!



      Die Achsen am Rahmen montiert machen dann auch echt was her. Wirkt alles sehr stimmig :)



      Hatte bis jetzt absolut keine Probleme beim Bausatz. Alle Löcher da wo sie sein sollen, keine Fehlteile und es passt alles wunderbar :thumbup:

      Stand heute Abend bei Baupause bis morgen nach dem Feierabend.



      Morgen werd ich dann die ersten Teile lackieren und das Getriebe zusammen setzen.
      Grüße,

      Maximilian :thumbsup:
    • Heute bin ich endlich dazu gekommen, das Getriebe zu montieren.

      Habe an Stelle des im Bausatz beiliegendem 10T Motorritzel ein 8T von Carson verbaut und das Getriebe im 1. Gang fest gestellt.



      Die Getriebe-Abdeckung von Hercules Hobby passt echt hervorragend dazu :thumbsup:

      Morgen kann ich dann endlich fertig lackieren, dass ich bis zur Kabine alles aufbauen kann. Musste Farbe nachbestellen, da diese

      mir beim Lackieren ausgegangen ist :P
      Grüße,

      Maximilian :thumbsup:
    • Und weiter gehts. Habe die letzten Tage mal die Elektrik fertig vorbereitet und provisorisch aufs Chassis gelegt.

      Heute Abend war es dann Zeit für die erste Probefahrt :) Klappt alles, so wie es soll. Bin auch sehr happy mit den Komponenten.

      Gerade der Truck Evo III ist schon ne Wucht. Aber auch der 35T Motor mit dem 8T-Ritzel ist sogar vertretbar im ersten Gang. Auf diesen ist das Getriebe auch fest gestellt.

      Aber als Antrieb wird früher oder später ein Unterflur-Motor Einzug finden. Wie schnell das passiert, wird sich zeigen, wenn ich mal ne Weile mit Auflieger und

      Ladung gefahren bin.

      Grüße,

      Maximilian :thumbsup: