Linde H30 (Bruder - low cost Umbau)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Linde H30 (Bruder - low cost Umbau)

      Hallo,

      Hier nun meine erster Bericht. Leider kein Baubereich, da ich Döddel :wand natürlich kein einziges Bild gemacht hab während der Entstehung. Wenn ich ihn das nächste Mal öffnen muss mach ich mal Bilder vom Innenleben.

      Wie der Titel schon sagt ging es darum mit wenig Geld ein schönes Modell zu bauen. Mir kommt es bei meinen Modellen dabei weniger darauf an das alles zu 100% dem richtigen Maßstab entspricht. Viel wichtiger ist mir die Funktion und das es robust genug ist für Kinderhände. Denn mein Sohn (7) spielt gelegentlich damit. Wenn wir in Sigmaringendorf auf dem Parcours sind freut es mich jedes Mal wenn ich ihn ausleihen und damit ein Kinderherz glücklich machen kann. Man muss ja auch den Nachwuchs fördern. :fahrer
      Aber nun erstmal Bilder:





      Weitere Detail zu einem späteren Zeitpunkt.

      Gruss Stefan
      1:Bruder auf Tamiya chassis, geht nicht gibt's doch...

      DHL MAN TGA - Nico seiner
      Linde H30 - Meiner
      MAN TGS DSK - Im Bau
    • Da würde mich interessieren, wie du die Mast-Neigung machst.
      Meine Lösung mit dem Servo will mir nicht so recht gefallen.

      Den hub habe ich auch mit eine. Getriebemotor gemacht, nur den Motor oben, damit ich nicht so viel ausschneiden musste.

      Gruß
      Jürgen
      "Schritt für Schritt Eli, Schritt für Schritt" (Zitat aus dem Film "Contact")

      Meine Webseite mobacomp.de/
    • ?gua Jürgen,
      ich hab´bei meinem Manitou auch ein Servo verbaut, allerdings ein sogenanntes Servo-Delay davorgehängt, das das Servo langsam laufen lässt.
      Leichte Vor- und Zurückbewegung mach´ich dann meistens nur über die Trimmung, der Vorteil ist, dass der Mast so in der eingestellten Neigung stehenbleibt, zB. bei Transportfahrten leicht nach hinten geneigt. Wenn mehr Weg benötigt wird, kann man das dann wie gewohnt mit dem Knüppel machen.
      Herzliche Grüße,
      Wolf :sens
      :spray das Schlimmste für einen Modellbauer ist eine <X " Lackdose-Intoleranz" <X :spray
      Indoor-Parcours-Sueddeutschland.de
    • Hallo Jürgen, hallo Wolf,

      Also meine Lösung für die Mastneigung ist ziemlich einfach gehalten. Servo über der Vorderachse, kleine Verbindungsstange an den Mast, fertig. Hier etwas zu sehen:



      Gesteuert wir das ganze über einen Hebel ohne Feder, womit der Servo, ergo auch der Mast in der Stellung bleibt in der der Hebel steht.

      Gruss Stefan
      1:Bruder auf Tamiya chassis, geht nicht gibt's doch...

      DHL MAN TGA - Nico seiner
      Linde H30 - Meiner
      MAN TGS DSK - Im Bau
    • Hallo Zusammen,

      Hab kürzlich noch eine kleine Bastelei angefertigt, aber seht selbst:



      So sieht dann in Aktion aus:


      Und heute ist ein kleines Paket gekommen, musste natürlich gleich mal Platz nehmen. Hoffe der Wolf ist jetzt zufrieden und muss beim nächsten Fahrtag in Sigmaringendorf nitt wieder schimpfen. ?wegl



      Im Hintergrund übrigens die Basis für mein nächstes Projekt, es wird schon mal alles vermessen, das nachher auch die richtigen Teile bestellt werden.

      Natürlich vorbildlich mit Sicherheitsgurt. Ordnung muss sein. Ich finde der passt richtig gut.


      Gruss Stefan
      1:Bruder auf Tamiya chassis, geht nicht gibt's doch...

      DHL MAN TGA - Nico seiner
      Linde H30 - Meiner
      MAN TGS DSK - Im Bau
    • Hallo Zusammen,

      So nach allerlei Hochstapelei :D ist nun passiert was irgendwann passieren musste. Ich hatte damals beim Bau sämtliche Teile mit Alleskleber zusammen gefügt, die Antriebsräder haben erstaunlicherweise bis zum letzten Fahrtag in Sigmaringendorf gehalten. Aber nun gut, jetzt gibt es endlich einen Grund die lange versprochenen Bilder von innen zu erstellen.



      Somit flugs letzes Wochenende das gute Stück geöffnet und das lose Zahnrad wieder mit einem Stift auf der Welle befestigt. Hier nun die Bilder, im Anschluss noch eine kurze Beschreibung.



      Vom Unterboden habe ich nur soviel weg genommen wie nötig um noch ein wenig Reststabilität zu behalten. Der kleine Getriebemotor wurde neben der Originalachse eingeklebt. Passende Zahnräder hatte ich noch vom ausschlachten einen Spielzeugs in der Krabbelkiste. Der kleine Servo für die Mastneigung von Conrad wurde an einem Winkel befestigt, als Stromquelle dienen 4 Eneloop.



      Über der ebenfalls original belassenen Hinterachse wurde direkt ein 2. Miniservo für die Lenkung angeschraubt. Dieser ist nicht weiter befestigt, da er nach Zusammenbau einfach in die eckige Lücke des Oberwagens passt. Ebenfalls im Oberwagen verstaut Empfänger und je ein Fahrregler für Antrieb und Mast heben/senken. Wobei ich für den Mast einen Servo geschlachtet habe und beim Fahrregler auf den ER100 von Sol-expert setze. Vielleicht rüste ich mal noch den ER600L nach und schmeiss den zuckelnden Servorregler (kein Nullpunkt) raus, dann könnte ich noch Bremslichter einbauen. Würde berichten wenn's soweit ist. :rolleyes:

      Oben habe ich ebenfalls nur dort Material entfernt wo nötig, ist so nach dem Motto abfeilen aufsetzen, abfeilen, aufsetzen bis es passt entstanden.

      Gruss Stefan
      1:Bruder auf Tamiya chassis, geht nicht gibt's doch...

      DHL MAN TGA - Nico seiner
      Linde H30 - Meiner
      MAN TGS DSK - Im Bau
    • Hallo Stefan,

      der Umbau ist gut gelöst, vorallem die Rundumleuchte mit dem Stecksockel finde ich eine prima Idee :top .

      Für den Antrieb nehmen die meisen 2 Getriebemotoren, also ein Motor pro Vorderrad, damit soll mann besser um die Kurven kommen.

      Was für Motorderehzahlen hast Du bei den Micromotoren verwendet?
    • SK-Kipper schrieb:

      Hallo Stefan,

      der Umbau ist gut gelöst, vorallem die Rundumleuchte mit dem Stecksockel finde ich eine prima Idee :top .

      Für den Antrieb nehmen die meisen 2 Getriebemotoren, also ein Motor pro Vorderrad, damit soll mann besser um die Kurven kommen.

      Was für Motorderehzahlen hast Du bei den Micromotoren verwendet?
      Hallo Felix,

      :dan das es dir gefällt.
      Ganz genau weiß ich es nicht mehr, ich mein ich hätte den G50 von sol-expert für den Antrieb des Hubmastes verwendet, der hat 30-400 u/min und als Antriebsmotor den G100, der hat 15-225 u/min. Schön langsam und ordentlich Power.
      Wieso 2 Motoren, zum gegenläufig antreiben wie beim Panzer? :D

      Gruss Stefan
      1:Bruder auf Tamiya chassis, geht nicht gibt's doch...

      DHL MAN TGA - Nico seiner
      Linde H30 - Meiner
      MAN TGS DSK - Im Bau
    • Hallo Stefan,

      Danke für die Motordaten :top , die Motoren von sol-expert verwende ich auch, sind von guter Qualität.

      2 Motoren als Antrieb funktionieren wie ein Differenzialgetriebe, geregelt werden beide mit einem Regler (die Motoren sind paralell angeschlossen), also nicht wie bei einem Panzer.

      Könnte evtl. Vorteile in der Wendigkeit zur Achse ohne Differenzialgetriebe bringen.
    • Metaller schrieb:

      Moin Stefan

      Darf man fragen wie du den antrieb für den Mast hergestellt hast?
      Was für ein Motor drin ist hab ich gelesen nur wie du den "zylinder" hergestellt hast würde mich interessieren.
      Hallo Florian,

      Handelt sich um den Universalspindelbausatz vom Rc-Bruder in M4, käuflich zu erwerben unter der Kategorie Getriebemotoren für 40€. Heute würde ich es glaub selber herstellen, hätte damals noch nicht die Möglichkeiten.

      Sind im Prinzip nur 2 Messing Hülsen in eine wird ein M4 Gewinde geschnitten, die andere hat ne Bohrung für die Motorwelle und ne Madenschraub um selbige festzuziehen. Die Verbindung ist ein Messing Röhrchen das man einkleben oder einlöten kann.

      Für die Bewegung wird die Gewindestange am Mast befestigt, der Getriebemotoren dreht die Hülse und schraubt somit die Gewindestange rein und raus was zu der hoch und runter Bewegung des Masters führt.

      Gruss Stefan
      1:Bruder auf Tamiya chassis, geht nicht gibt's doch...

      DHL MAN TGA - Nico seiner
      Linde H30 - Meiner
      MAN TGS DSK - Im Bau