Projekt: Knight Hauler Abschlepp Truck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :moin: :moin: zusammen,

      erstmal :dan :dan , das euch der im Bau befindliche Knight Abschlepper gefällt ^^ ^^ ^^

      Auf den Lenkradius bin ich auch mal gespannt, wie ich da um die Kurven auf dem Parcour der MTFE ( 8) 8) wo ich gerne wieder im Sommer fahren würde 8) 8) ) komme :S :S :S .

      Bei den ersten Fahrversuchen in der Wohnung ( Küche ), mußte ich festellen, das ich nicht in einem Zug die Kurve durch fahren kann ( unsere Küche hat eine relativ große frei Fläche ) :huh: :huh: :huh: .

      Aber mal sehen, wie er sich im freier Wildbahn verhält :whistling: :whistling: :whistling: .
    • Hallo Jörg,

      :dan erstmal, für den Tipp mit der Lenkung, da werde ich auf jeden Fall noch dran Arbeiten ;) ;) ;) ;) .

      Ein kleines Update vom Abschlepper gibt es auch, der Aufbau ist im Rohbau soweit fertig, etwas spachtel-und schleifarbeiten habe ich schon gemacht, aber der feinschliff kommt noch,





      Jetzt will ich mal an einem Probestück mit meinen Gravier-Dremel probieren Türrahmen zu fräsen, wenn das klappt, werde ich dieses am Aufbau anwenden, um Türen an zu deuten :S :S :S .

      So langsam kommen alle Teile für den Kranbau zusammen, dann geht es mal mit dem Bau los ;) ;) ;) .
    • Racker schrieb:

      Schöner Truck.

      Der Warnlichtbalken könnte meiner Meinung nach ruhig etwas größer / breiter sein.

      truckerfahrer schrieb:

      sieht Klasse aus und stimme zu der Balken verliert sich fast auf dem grossen Truck
      :moin: :moin: Reiner und Geri, da muß ich euch Recht geben :whistling: :whistling: :whistling: , mal sehen was ich da noch im Laufe der Zeit machen kann, ;) ;) ;) .

      So, am Abschlepper ging es mit dem Kran auch etwas weiter, der erste Teil vom Kran ist gebaut und montiert, anbei ein Bild, wie er am Abschlepper aussieht,





      jetzt geht es mit dem zweiten Teil weiter, den er soll ja auch noch weiter ausfahren, dafür werde ich einen Microgetriebe-Motor und eine Eigenbau Spindel aus einer M3 Geweindestange bauen, ;) ;) ,
      wenn es so hinhaut wie ich mir es denke, werden wieder Bilder folgen.

      PS: ein kleines Funktionsvideo gibt es auch noch, etwas verwackelt, aber alles mit einer Hand, schwierig :S :S :S :S .


      Erster Kran Test
    • daimler01 schrieb:

      Bisher hast du das ganze ja sehr gut durchdacht und gebaut, deine hintere Lenkachse wirst du die über deinen Sender

      zuschaltbar machen oder läuft die gleich parallel mit der Vorderachse zusammen :?: frage das nur weil ich letztes Jahr

      bei einer Veranstaltung beide Versionen gesehen hatte.
      Hallo: die hintere Lenkachse läuft parallel zur Vorderachse immer mit, da ich sonst bei der Länge des Abschleppers Probleme bei Kurvenfahrten habe.


      Anbei mal ein Bild der einzelnen Bauteile des Auslegers,





      und einmal zur Probe die Bauteile zusammen gestellt,





      das Alurohr wird in den Lagerböcken verschraubt, diese werden dann wiederrum im Vierkantrohr später auch verschraubt, vorne ist eine M3 Hülse eingepresst, wo die M3 Gewindestange ihren Platz

      findet, der Getriebemotor hat eine Halterung bekommen, diese wird dann im Hauptarm verschraubt, hört sich alles ganz simpel an, bin mal gespannt ob es auch so im fertigen Zustand funktioniert, :S :S :S :S
    • :moin: :moin: zusammen,

      heute hatte ich mal wieder etwas Ruhe und Zeit, so konnte ich den zweiten Teil vom Kran, den Ausleger fertig stellen, die Funktion ist zwar gegeben, aber die Geräuschkulisse gefällt mir nicht, X( X(

      aber erstmal bleibt es so, es gibt ja noch genug anderes am Abschlepper zu tun.

      Wenn die Modellbau Kasse wieder gefüllt ist, werde ich die Eigenbau-Mechanik gegen einen CTI Micro Hubzylinder austauschen ;) ;) ;) .





      wollte euch das noch zum Abschluß des Tages eben kurz vorstellen.


      Auch davon gibt es ein kleines Video:


      Kran Test Teil 2



      Hoffe euch gefällt das was ich da bis jetzt geschaffen habe, Kritik und Lob nehme ich immer wieder gerne an.
    • Moin Michael,

      der Truck ist ein Monster und absolut nach meinem Geschmack, echt klasse. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Aber ich habe Zweifel ob dein Arm so wie es aktuell gebaut ist schwere Lasten heben kann. Der Zylinder verläuft nahezu parallel zum Arm. Da wirst du keine schweren Lasten heben können. Meines Erachtens bekommst du mehr Kraft in den Arm wenn der Zylinder hinten angeschlagen ist und quasi im 90° Winkel drückt. Aktuell drückt deine Kraft parallel zum Arm und die muss durch das obere Lager umgelenkt werden.

      Probier es mal aus und hänge 500g oder mal ein Kilo an den Arm. Das Gericht wirst du bei einem normalen Truck als "Kunde" mindestens am Haken haben.

      Schau mal bei www.hadel.net, da ist der Zylinder viel weiter hinten angeschlagen und steht deutlich steiler.
    • Hallo Peter, Hallo Jörg,

      erstmal :dan :dan das euch der Abschlepper gefällt,



      gismow schrieb:

      Aber ich habe Zweifel ob dein Arm so wie es aktuell gebaut ist schwere Lasten heben kann. Der Zylinder verläuft nahezu parallel zum Arm. Da wirst du keine schweren Lasten heben können. Meines Erachtens bekommst du mehr Kraft in den Arm wenn der Zylinder hinten angeschlagen ist und quasi im 90° Winkel drückt. Aktuell drückt deine Kraft parallel zum Arm und die muss durch das obere Lager umgelenkt werden.
      Hallo Peter:

      zu meinem Bedauern muß ich gestehen, das ich daran noch garnicht gedacht habe :S :S :S .

      Also habe ich mal einen Test mit Bleikugeln gemacht, der nicht so gut aussah ;( ;( ;( .

      Kran eingefahren bei einer Länge von ca. 350 mm: max. 500g, Ausleger ca. 90 mm ausgefahren: max 400g, Ausleger ca, 180 mm ganz ausgefahren: max 100g.

      Da ist auf jeden Fall noch Handlungsbedarf, aber wie weiß ich noch nicht, da der Hubzylinder ja eine Länge eingefahren von ca. 160mm hat :?: :?: :?: :?: .

      Für Tipps von eurer Seite wäre ich dankbar ;) ;) ;) .
    • Hallo Michael !

      Verbessserungen zur Vergösserung der Hublast :

      Der untere Anlenkpunkt des Zylinders muss tiefer damit der Winkel zum Heben besser wird
      und zum anderen könntest du mit dem oberen Anlenkpunkt noch etwas weiter nach hinten gehen,
      damit würdest du die verwendbare Grundlänge vom Zylinder im eingefahrenen Zustand verlängern.
      der untere LAgerpunkt aber dann auch verscheiben.

      Den unteren Zylinderanlenkpunkt würde ich knapp über der Kardanwelle posionieren ( im eingefederten Zusatnd !) ,
      damit dürftest du einiges an Hubkraft gewinnen.

      Den gesamten Hubzylinder würde ich wesentlich weiter Richtung Fahrzeugheck setzen.
      Eventuell sogar hinter die letzte Achse und dort links und rechts jeweils einen Zylinder möglichst tief am Chassis zum Heben verbauen.
      Als Gegenwicht fungiert dann die gesamte Chassislänge. Dort könnten die Zylinder fast senkrecht montiert werden.

      Mfg Gerald
      Kaufen kann jeder, Bauen nur wenige ! Selbermachen heißt das Zauberwort !
    • Hi,

      zudem solltest eine Trapezgewindespindel verwenden, da diese wesentlich weniger Kraft benötigt als eine metrische.

      habe bei meinem Abroller eine TR8 verwendet.

      Den passenden Gewindeschneider gibt es auch schon relativ günstig in China (oder du verwendest eine fertige Trapezgewindemutter als Basis)
      Ciao

      Tom

      MSR Thalmassing Member
      msr-thalmassing.com

      facebook.com/MSRThalmassing

      Wo ein TATRA da ein Weg - zumindest danach....
    • :moin: :moin: zusammen,

      Dank der Tipps von euch habe ich mir jetzt vorgenommen einen Spindelantrieb für den Kran zubauen ;) ;) ;) .

      Und da habe ich gleich mal angefangen, Getriebemotor für die Spindel ist bestellt, warte noch drauf.

      In der Zeit geht es weiter, mal kurz zum Baumarkt gefahren und ein neues Alfa Vierkantrohr im passendem Maß gekauft, denn der CTI-Hubzylinder wird nun für den Ausleger verwendet,

      da schonmal anbei ein Bild mit dem Neuen Vierkantrohr,





      Dann habe ich mal meine Bastelkisten durchgesucht und mit dem gefundenen Material zwei Hubzylinder-Attrappen gebaut,

      das ist dabei rausgekommen,





      und an der Drehbank die nachgearbeitet,





      Nochmal zwei Bilder des jetzigen Zustands provisorich zusammen gebaut, der Spindelmotor wir hinten seinen Platz finden,









      So, wenn ich jetzt wieder Zeit habe, werde ich die Lagerböcke für die Spindel bauen,

      bin auf eure Meinungen gespannt, wie Ihr die Sache so seht :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: .


      Wenn es weiter geht, werde ich berichten.