Lackierung unsauber oder Kunststoff spröde?

    • Marc3012 schrieb:

      Das komische ist das die Grundkarosse genau die gleichen Optischen Fehler hat aber man hat sie nicht mit dem Fingernagel gespürt.. habe vorher mit Plastik Primer vorlackiert weil ich dachte dadurch geht es etwas weg.

      Guten Abend Marc
      Das gleiche Problem hatte ich auch bei einer MAN Karoserie von Tamiya, ich vermute das diese Oberflächenfehler beim Spritzen der Karosserie entstehen!
      Entweder ist der Kunststoff zu kalt, wenn er vom Extruder in die Form gespritzt wird, oder die Spritzform ist zu kalt, und der Kunststoff kühlt in der Form zu schnell ab.
      Das ganze kannst du verhindern, indem du die Karosserie vordem Grundieren und Lackieren mit 600 Nassschleifpapier penibel anschleifst.
      Gruß
      Willi

      Zur Zeit werden gebaut
      2 X Liebherr TA230


      So weit sind wir also schon gekommen. Eine Gesellschaft, die ihr Selbstvertrauen auf „Likes“ stützt. Nur wer Likes hat, ist beliebt????
      Ich Scheiß auf Likes, und erfrage sie mir auch nicht!!! Ich baue lieber Modelle!!!
    • Nachtrag zu Beitrag (4)
      In den mikroskopisch kleinen Poren und Falten, lagert ich mit Sicherheit auch noch das Trennmittel der Spritzform ein.
      Was dann auch zu solch unschönen Lackoberflächen führen kann.
      Gruß
      Willi

      Zur Zeit werden gebaut
      2 X Liebherr TA230


      So weit sind wir also schon gekommen. Eine Gesellschaft, die ihr Selbstvertrauen auf „Likes“ stützt. Nur wer Likes hat, ist beliebt????
      Ich Scheiß auf Likes, und erfrage sie mir auch nicht!!! Ich baue lieber Modelle!!!
    • saxana schrieb:

      800er nass schleifen dann tamiya plastik Füller grau ist super Zeug dann mit Lack drauf. Ich würde sagen daß es zu kalt war oder zu Düne Schicht es ist mir auch passiert daß ich schon zu alten Lack gekauft habe in der Dose gleiches Ergebnis.

      Die Oberflächenstruktur wie sie auf dem Bild mit Lackauftrag zu sehen ist, ist die gleiche wie sie ohne Vorbehandlung auf den Original Karosserieteilen zu sehen war.
      Und weder wahr der Lack zu alt, noch wahr es beim Lackierenzu kalt!
      Und bei drei lackschichten sollte man meinen das es weg ist, das ist es aber nicht!
      So wie der Lack Trocken ist, kommt auch diese Oberflächenstruktur wieder zum Vorschein.
      Schleift man die Karosserie vor dem Grundieren an, kommt es nicht mehr zu Vorschein!
      Siehe das untere Bild

      Gruß
      Willi

      Zur Zeit werden gebaut
      2 X Liebherr TA230


      So weit sind wir also schon gekommen. Eine Gesellschaft, die ihr Selbstvertrauen auf „Likes“ stützt. Nur wer Likes hat, ist beliebt????
      Ich Scheiß auf Likes, und erfrage sie mir auch nicht!!! Ich baue lieber Modelle!!!
    • Marc3012 schrieb:

      Job genau das Problem habe ich... meinst du das geht auch wenn ich da von Dupli Color diese Grundierung + Filler in einer Spraydose verwende? hab zz. keinen Spritzspachtel zur Hand.. aber Schmirgeln werde ich wohl vorher sowieso dann nochmal.
      Marc zu Dupli Color Lacke kann ich dir nicht viel sagen, da ich sie seit Jahren nicht mehr verwende.
      Mit diesen Lacken hatte ich nur Ärger, weil die Deckkraft zu wünschen übrig lässt, und mir der Dupli Color kram auch zu teuer ist!
      Ich verwende seit dem nur noch Mipa Acryllacke, und bin Sehr zufrieden.
      Meine Lacke bestelle ich in Österreich, von der Bestellung bis zur Lieferung maximal 3 Tage.

      Ganz sanft drücken!!
      Gruß
      Willi

      Zur Zeit werden gebaut
      2 X Liebherr TA230


      So weit sind wir also schon gekommen. Eine Gesellschaft, die ihr Selbstvertrauen auf „Likes“ stützt. Nur wer Likes hat, ist beliebt????
      Ich Scheiß auf Likes, und erfrage sie mir auch nicht!!! Ich baue lieber Modelle!!!