Liebherr 954 von RCBRMIN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebherr 954 von RCBRMIN

      :moin: zusammen,

      sicher werdet Ihr denken: der hat doch gerade erst den Komatsu/Cat von RCBRMIN gebaut.
      Stimmt, aber da der Micha, von dem ich seinerzeit die Baggerteile gekauft habe dann den fertigen Bagger so gerne haben wollte... na ja, bekommt er ihn halt.

      Da für mich auch der Weg das Ziel ist, baue ich halt noch einen, wobei es dieses mal der Liebherr 954 ist.
      Die Teile hat wiederum der Micha bestellt die, so hoffe ich, wohl in etwa 2 Wochen in Old-Germany eintreffen werden.

      Die kompl. Hydraulik ist heute schon bei mir eingetroffen, wofür ich dem Martin sehr dankbar bin.
      Er hat es tatsächlich geschafft, noch vor seinem Urlaub die Pumpe anzufertigen und mir das gesamte Hydraulik-Sortiment zu schicken.

      Auch die Teile von Premacon: Ventile, Halter und Servos, wurden mir heute als versandt avisiert.

      So wird "der Neue" aussehen.
      In wie weit die Teile schon zusammen gebaut sind; wir werden sehen...

      imgout.ph.126.net/55886007/210090-01.jpg

      imgout.ph.126.net/55892006/21009004.jpg

      Bis es los geht, erst mal :tschuess
      Gruß, Helmut

      Liebe ist das einzige, was mehr wird, wenn wir es verschwenden.
    • Das ist ja ein richtiger Brocken. Mit der Kampshoff-Hydraulik wird das bestimmt ein tolles Maschinchen. Ich bleibe dran.
      Grüße Stefan
      Grüße Stefan
      a moi seng ma uns wieder... :kehr youtube: www.youtube.com/user/blusharx/videos

      Schlüter 1250 VL 1:10 # Damitz RH6 PMS 1:14 # MB Trac 1100 1:8 (in Planung)

      Hydraulischer Frontlader mit Schaufel und Silagegabel beim Schlüter
      3 und 4-Schar-Umbaupflug, Grubber, Wiesen-Walze
      Überladewagen John Deere
    • :moin: zusammen

      so, bin aus dem "Hesseländle" zurück.
      Der Komatsu/Cat-Bagger ist jetzt beim Micha, der sich ein Loch in den Bauch gefreut hat, und der Liebherr 954 liegt hier.
      Die Hydraulikteile vom Martin und der Ventilblock von Premacon liegen ebenfalls dabei.







      Was mich jedoch wundert, sind die 3 ganz normalen Bürstenmotoren und die mit gelieferten 3 Quicrun-1060-Brushed-Regler.
      Da ich, was die Elektronik anbelangt, ein so genannter "Fachidiot" bin frage ich Euch: passen die zusammen?
      Guckst Du...

      Gruß, Helmut

      Liebe ist das einzige, was mehr wird, wenn wir es verschwenden.
    • :dan für Eure schnelle Info.

      Da der Micha die eingebauten Motor-Regler nicht haben wollte und ich die ja in der Funke schon eingerichtet habe, werde ich wohl die vorhandenen von Servonaut nehmen.

      Wenn jemand an diese 3 Regler interessiert ist, schickt mir bitte eine PN/Mail.
      Gruß, Helmut

      Liebe ist das einzige, was mehr wird, wenn wir es verschwenden.
    • :moin: :moin: Helmut
      Als erstes mal ein riessen Dankeschön an dich , das du so schnell die immerhin 700 km abgespult hast , um mir den Komatsu zu bringen und natürlich auch deinen neuen mitzunehmen ! Und ja , ich hab mir ein Loch in den Bauch gefreut ( hat ja auch genug Jahre gedauert , bis ein Bagger da war ) , aber der Arzt meinte , das wäre nomal und man nennt es Bauchnabel ?wegl ! Wir haben zwar ewig ausgepackt , aber das es sooooo viele Teile waren , ist mir nicht aufgefallen ! Natürlich wünsche ich dir viel Spass in der einen Woche ,beim bauen , bis der fertig ist ( wir wissen inzwischen ja , wie schnell du bist ) :whistling: ! Muss ich eigentlich nochmal nachschauen , ob du den Abroller doch mitgenommen hast ?wegl ?wegl :sc ????

      Mal nebenbei als kleine Info , der Liebherr kam gestern erst an aus Hong Kong und war nicht einmal 2 Wochen unterwegs , was man wirklich als einwandfrei bezeichnen kann , Michael
      ?wegl Manchmal habe ich Tinnitus im Auge , da seh ich nur Pfeifen ?wegl
    • Hallo Helmut,

      ich werde denn Bau deines Liebherr`s mit sehr grossem Indresse verfolgen, nicht nur aus Neugier sondern da ich
      gestern meinen bestellt habe.Für mich war Ausschlag gebent diesen Bagger in meinen Fuhrpark auf zunehmen das ich
      noch das ein oder andere zu ändern und dazu lehrnen ich sage nur "Hydraulik" auf diesem Gebiet bin ich leider noch Laie.
    • Meiner ist auch heute endlich angekommen.
      Ich mache dafür aber morgen nochmal einen separaten Thread auf. Ich würde gerne mit allen, die den Bagger aufbauen zusammenarbeiten, da ich noch einen Innenraum aus dem 3D Drucker bauen werde und einige Schaufeln sowie einen Schnellwechsler haben möchte. Wäre toll, wenn man sich gegenseitig unterstützen könnte. Es macht ja nicht den allzu großen Unterschied, ob man etwas 1x oder direkt 2x parallel baut.
      Grüße
      Dennis
    • :moin: zusammen,

      jau, eigentlich hab´ ich gar keine Zeit zum schreiben, der Bagger soll schließlich dieses Jahr noch fertig werden. ?part :kaffee
      Micha; es war toll bei Dir und ich bin froh, Dich auch mal pers. kennen gelernt zu haben. Bist ein dufter Typ :thumbup:
      Wenn ich aber gewusst hätte, dass der 954 bisher noch nicht gehalten hat was er versprach, hätte ich ihn wohl gar nicht gebaut.
      Aber dazu komme ich gleich noch.

      Norbert; kein Problem, schau mir einfach auf die Finger... :top

      Dennis; an so einen Innenausbau bin ich auch interessiert und auch an einen Schnellwechsler usw. Etwas gemeinsam machen ist immer gut, davon kann man nur lernen; bin dabei ;prost

      Thorsten; auch Dich habe ich am Sonntag pers. kennen gelernt, fand ich toll :D
      Ja, den Link habe ich bekommen. Da Du den gleichen baust, bist Du auch mit von der Party, von einander zu lernen. :welc im Club

      Ralf und Matze; danke für Euer Interesse. Ihr habt Euch ja schon selbst geholfen ;)

      Hansi; ja, Deinen Bagger finde ich auch stark :top

      Nun zu dem, was ich hier noch so wollte; nämlich Euch zeigen was ich seit gestern so gemacht habe.
      Noch mal; wirklich zufrieden bin ich mit dem 954 nicht. Bin enttäuscht darum, weil die auf den Bildern etwas zeigen, was sie nicht geliefert haben.
      U.a. die Befestigung der Wellen, die eigentlich verschraubt werden sollten. Statt dessen sind die Wellen überwiegend, wie auf dem Bild zu sehen ist, etwa 3 mm zu lang.



      Die vier festen Schrauben zur Befestigung des Aufbaues auf die Grundplatte sind auch nicht mehr vorhanden. Natürlich kann man die weiterhin mit Schrauben verbinden, aber jetzt muss man die Schrauben,
      von oben durch die Klappe festhalten, was ziemlich umständlich sein wird. Aber sicher habt Ihr da auch `ne Idee, wie man die Schrauben wieder i´wie befestigen kann.
      Aber es ist ja nun nicht alles schlecht... :D und darum geht´s ja auch mit dem Aufbau weiter.

      Zunächst wieder das "zusammenhämmern" der Ketten...



      Den Drehkranz habe ich auseinander genommen, aber das Wackeln habe ich nicht heraus bekommen.
      Die Schrauben musste ich oben etwas abfeilen, damit sich der Drehkranz frei drehen kann.
      Auch das Laufwerk sieht von unten anders aus als beim Komatsu. Es ist jetzt glatt, und zum Schutz der Drehdurchführung liegt eine Stahlplatte dabei; guckst Du...









      Da wächst ein Baum heraus; sieht aus wie ein Kabelbaum =O







      Das soll für heute erst mal reichen, jetzt will ich was von Euch sehen... ;)

      :tschuess bis denne...
      Gruß, Helmut

      Liebe ist das einzige, was mehr wird, wenn wir es verschwenden.
    • Moin Helmut,
      ja war ein nettes Gespräch am Sonntag, ich komme gerne mal bei dir vorbei und schaue mir den Liebherr mal aus der nähe an. :)

      Das mit den Bolzensicherungen ist ja sehr schade.
      Die Bohrungen sind vorhanden, kannst du den Abstand mal messen?
      Es gibt bei Magom Sicherungen einzeln, vielleicht passen die ja.
      Ich habe kurze und lange davon zuhause.

      magomhrc.com/de/maschinenzubeh…-maschinenstiftkappe.html
      magomhrc.com/de/maschinenzubeh…-stecknadelkopf-lang.html

      Ich habe meine Drehdurchführung übrigens etwas höher gesetzt, damit diese nicht unten raus schaut.



      Immer schön weiter berichten.. :)
      Gruß
      Thorsten
    • Moin Thorsten,

      der Abstand: mitte Welle bis mitte Loch = 13,8 mm
      Aber bringt das denn überhaupt was, wenn man diese Teile nutzt? Diese Sicherungen sind doch eigentlich fest mit der Welle verbunden.
      Ich schicke Dir gleich mal meine Tel.-Nr. per Mail, im Gespräch lässt sich das besser erläutern :)
      Gruß, Helmut

      Liebe ist das einzige, was mehr wird, wenn wir es verschwenden.
    • Dingo schrieb:

      Moin Thorsten,

      der Abstand: mitte Welle bis mitte Loch = 13,8 mm
      Aber bringt das denn überhaupt was, wenn man diese Teile nutzt? Diese Sicherungen sind doch eigentlich fest mit der Welle verbunden.
      Ich schicke Dir gleich mal meine Tel.-Nr. per Mail, im Gespräch lässt sich das besser erläutern :)
      Helmut,
      ich habe am Hauptarmlager mir die Halter selber gemacht und diese auf die Welle gelötet.
      Am Arm habe ich die von Magom verwendet, abgedreht und auf die Welle geklebt.

      Alle Wellen habe ich gegen Silberstahlwellen getauscht.

      Schick mir die mal, melde mich heute Abend.
      Gruß
      Thorsten