CTI TITAN MICRO im BOBCAT E35

    • CTI TITAN MICRO im BOBCAT E35

      Hallo Zusammen ich möchte hier einen neuen Baubericht von mir starten.

      Es soll ein BOBCAT E35 enstehen, hierfür habe ich ein Grundmodell von ERTL in 1:16 bekommen.

      Von dem Grundmodell soll nur der Oberteil des Oberwagens nachehr benutzt werden der Rest wird im CAD abgezeichnet und für die Funktionen angepasst.

      Als Antriebe habe ich wie der Titel schon sagt vor, die von CTI neu auf den Markt kommenden, TITAN MICRO zu nutzen und diese habe ich auch schon erhalten, hier ein :dan an Herr Marschall von CTI
      Der Bagger soll folgende Funktion bekommen:
      Ketten einzeln fahren
      Oberwagen drehen
      Arm schwenken
      Arm heben/senken
      Stiel aus/einfahren
      Löffel öffnen/schließen
      wen alles klappt noch das Schild auf/ab


      In den sehr stark begrenzten Bauraum müssen folgende Dinge verbaut werden:
      Der Akku (2S 650mah)
      Soundmodul (Benedini Micro)
      Lautsprecher (Vermutlich aus dem H0 Eisenbahnbereich)
      Zylinder schwenken
      Drehantrieb
      Die 8 Regler
      und der ganz schön große Blauzahn RX4 Empfänger

      Ich hoffe das sich ein paar Leute für diesen Baubericht interessieren werden auch wen er sich vermutlich zeitlich etwas in die Länge ziehen wird da ich momentan nicht viel Zeit habe zum Basteln.

      Die ersten Bilder Folgen!
    • Das ging ja schnell :cou
      :welc

      Ich werde die Zylinder ausgiebig testen und darüber auch berichten!

      Die Regler für die Zylinder habe ich noch nicht daher habe ich die Zylinder noch nie auf Anschlag gefahren.

      Ich habe sie allerdings schon bewegt und muss sagen die kleinen teile sind schon Klasse ! die Geschwindigkeit und die Kraft ist TOP
      Es sind keine Gewindestange! sondern wie bei dem großen Bruder Trapez spindeln und ich schließe ein Festfahren komplett aus!

      Was ich eher vermute ist das die Stabilität der Getriebe Zahnräder und die Haltbarkeit der Verbindung zwischen Motor und Spindel probleme bereiten könnte aber das wird sich erst im Einsatz zeigen wen der Kleine Bagger die ersten Schaufeln hebt.
    • Hallo Kai,

      die Zylinder haben Folgende Maße
      Schaft 7mm
      An den Enden 8mm
      Kolbenstange 3,5mm
      die Bohrungen an den enden 3mm
      Längen Mitte zu Mitte bei einem 20mm Zylinder:
      Eingefahren 67mm
      Ausgefahren 87mm
      die anderen längen kann jeder für sich selber nachrechen es sollen auch wie bei den großen verschiedene längen geben mit 20;30;40mm......... HUB

      Für mein Projekt habe ich momentan 2X 20mm und 2X 30mm wobei ich wahrscheinlich 3X 30mm benötigen werde.

      Hier Möchte ich euch das erste Teil Zeigen dies ist NICHT von mir gezeichnet und NICHT von mir gefertigt! dies habe ich, von einem Modellbaukollegen der auch diesen Bagger umgebaut hat, erhalten hier nochmal Vielen Dank an das Team Energy!



      Und hier die bereits eingetroffenen Komponenten die dort alles hinein müssen der € dient zum Größenvergleich







      Gruß Dennis
    • Hallo Zusammen,

      ich bin wirklich überrascht das mein "kleines" Projekt so viele Leute interessiert.

      Da ich im Besitz eines 3D Druckers bin werde ich diesen für dieses Projekt auch ausgiebig aus zwei Gründen nutzen:

      1. Bevor ich viele Stunden an der Fräsmaschine verbringe und dann merke das eine Bohrung 2mm daneben besser wäre und alles neu fräsen muss ist es für mich einfacher Teile lieber drei mal neu zu drucken. Die Teile die nachher stabiler sein müssen werde ich sobald der Prototyp läuft aus Metall nachfertigen.

      2. Einige Teile möchte ich aus Gewichtsgründen sehr leicht haben. Dies ist durch den 3D Druck bestens zu realisieren da ich die Teile so drucken lassen kann das in ihrem Inneren nur eine Wabenstruktur für ihre Stabilität verbleibt der Rest aber hohl ist.

      Ich habe nun mit dem Ausleger bereits begonnen um die Zylinder schnellstmöglich in Betrieb nehmen zu können. Hier die ersten Bilder des ersten Testversuchs des Stiels (die Schaufel ist vom original Modell)








      Gruß Dennis
    • Hallo Zusammen,

      Ich habe mir nun noch eine Bruder Schaeff Modell geholt da ich von diesem vorhabe die Ketten und die schaufel zu übernehmen.

      Die kette muss ich von dem Bruder übernehmen da mein Modell des ERTL Bobcats leider keine hatte und ich diese auch als Wechselteile immer wieder bekommen möchte.

      Die Schaufel nehme ich vorerst von Bruder da sie mir besser gefällt und viel stabiler ist als die von ERTL.

      !!! Falls einer noch ein Modell von ERTL BOBCAT E35 hat was er verkaufen will bitte PN an mich ich Suche noch !!!




      Nun habe ich ein Neues bild für euch :D

      Der Bagger Arm wurde das erste mal grob zusammen gestellt und ich habe bereits einige Fehler in meiner Konstruktion bemerkt und korrigiert aber ich denke es kann sich sehen lassen :]


    • Neu

      Hallo Zusammen,

      nun geht es an den Unterwagen.

      Hier habe ich mir schwer getan da ich ursprünglich den Drehkranz von CTI einsetzten wollte doch egal wie ich es auch versucht habe er passt zwar top zu einem SCHAEFF aber einfach nicht in den BOBCAT daher habe ich mich entschieden einen eigenen zu bauen.

      Hier gab es dann zahlreiche versuche und Misserfolge am Schluss kam aber doch etwas heraus was wie ich es finde sehr gut ist =)

      Hier mal ein Paar Bilder von Teilen die ich gefertigt habe die aber leider nicht gepasst haben.



      Hier ist auch zu sehen das ich Versuche erst mit einem Außenzahnrad gemacht habe und anschließend ich zu einem Innenzahnrad umgestiegen bin damit in den Drehkranz nachehr keinen Dreck hinein kommen kann


      Hier geht es nun mit den vorläufigen Teilen weiter















      Momentan ist bereits der Unterteil des Oberwagens auf der CNC Maschine um die nötigen Löcher für den Drehkranz nachzusetzen.
      Bis ich dies wieder zurück bekomme werde ich mich mal mit dem Antrieb beschäftigen.

      Gruß Dennis