O&K RH 25.5 Kettenbagger von Georg Brüdern Hannover in Hannover

    • Hallo Claus,
      Du must den Code [media] mit einbauen, dann klappt es.
      Die Fahrgeschwindigkeit von meinem Damitz reicht mir völlig. Ich finde da eher die manchmal fehlende Kraft, den Bagger aus schwierigen Lagen zu bewegen, als störend. Ich habe vom letzten Einsatz auf einer Outdoor-Baustelle davon mal ein Filmchen gemacht, das bald kommen wird.
      Da man aber eher selten fährt, ist das am Ende für mich absolut nebensächlich. Dein RH 25.5 sieht aber schon recht groß aus. Wie schwer ist der eigentlich?

      Grüße Stefan
      a moi seng ma uns wieder... :kehr youtube: www.youtube.com/user/blusharx/videos

      Schlüter 1250 VL 1:10 # Damitz RH6 PMS # MB Trac 1100 1:8 (in Planung)
      Hydraulischer Frontlader mit Schaufel und Silagegabel beim Schlüter
      3 und 4-Schar-Umbaupflug, Grubber, Wiesen-Walze
      Überladewagen John Deere, Forstseilwinde (im Bau)
    • :moin:
      Stefan, den habe ich noch nicht gewogen. Ich schätze mal, der wiegt zwischen 15 und 20 kg, wohl aber eher in Richtung 15 kg.

      Das meinte ich ja mit der Geschwindigkeit, auf der Werkbank passt alles und im Dreck macht er sich ein wenig in die Hose und kommt nicht in Gang. Um so lockerer der Boden, um so langsamer die Geschwindigkeit. Aber ich kann da auch mit leben, meistens fahre ich eh mit meinem Fendt, mit dem Bagger kann sich mein Sohn beschäftigen! ;) :D ?wegl ?wegl

      Gruss, Claus
    • Hallo
      Das müsste der selbe Antrieb sein der auch beim 360l von rc4wd eingestzt wurde.
      Den 360 l Antrieb habe ich komplett geschrottet weil ein bisschen Sand in die Kette kam. Ich bin sicher keine 10m vorher gefahren. Die Kette und der Turas sind noch wie neu.
      Der Antrieb basiert auf ein 4stufiges Planetengetriebe. Die 4. Stufe befindet sich im Turasdeckel. Die Zahnräder sind extrem rau und müssen sich fressen. Von der Geschwindigkeit und der Kraft passt das sehr gut und die Selbsthemmung ist super.
      Ich bin mir jedoch sicher, dass der Antrieb nur auf festem Boden halbwegs dauerhaft funktioniert und er ist Kettenschonend, da vorher das Getriebe nachgibt bevor die Kette reißt. ?wegl
      Wenn Interesse besteht kann ich Bilder vom Getriebe hochladen
      Grundsätzlich würde ich den Antrieb nicht kaufen denn umgebaut muss er irgendwann sowieso werden und dann kann man es auch gleich bauen
      Meine Meinung

      Schöne Grüße
      Nikki
    • Hallo Claus, hast Du vor, den hydraulischen Antrieb zu wechseln?
      Grüsse Stefan
      a moi seng ma uns wieder... :kehr youtube: www.youtube.com/user/blusharx/videos

      Schlüter 1250 VL 1:10 # Damitz RH6 PMS # MB Trac 1100 1:8 (in Planung)
      Hydraulischer Frontlader mit Schaufel und Silagegabel beim Schlüter
      3 und 4-Schar-Umbaupflug, Grubber, Wiesen-Walze
      Überladewagen John Deere, Forstseilwinde (im Bau)
    • :moin:

      Danke für die Antworten!

      RC Menzinger Agrar schrieb:

      Hallo Claus, hast Du vor, den hydraulischen Antrieb zu wechseln?
      Grüsse Stefan
      Ich denke da wird es drauf hinaus laufen!
      Es macht keinen Spaß wenn immer wieder die eine oder andere Kette stehen bleibt. Auf der Werkbank ist alles kein Problem, aber auf weichem Untergrund schon, da ist der Bagger noch langsamer wie der Damitz RH6 PMS. Und Kurvenfahrt nervt richtig, weil die eine Kette es meistens einfach nicht schafft den Bagger rum zu drücken!

      Gruss, Claus
    • Schade um schöne ölmotor am Turas...ich finde toll, dass einziger Pumpemotor ALLES bewegen.
      Umsonst gekauft,jetzt wegwerfen..äh kannst mich schenken? :D

      Mir fällt ein hab ältere Beitrag geguckt am 9.Jan ,da war meine Frage ob die ölmotoren stark sind..
      Dein Antwort war dass sie zu schwach sind.
      Kann man nicht Druck erhöhen?
      Ich weiss nicht wie genau ölMotor wie GBH UND Damitz aussieht ?(
      Pumpe mit Zahnräder kennt jeder schon...
      Grüssle Siggi

      Wer Fendt fährt,der führt....

      Fendt Vario 936 mit Frontlader (1:13,5)
      Fendt Vario 930 (1:14-1:16)
    • so mim Ipad hat es nicht funktioniert :cursing:
      noch mal mit dem Computer



      der Schwenkantrieb ist 1:1 gleich aufgebaut. Hier habe ich einen Haufen Dreck erstmal raus gewaschen:

      beim Antrieb wollte ich die Kette nicht unnötig öffnen und habe mir gedacht ich Fahr eh nicht so viel ... tja gefahren bin ich wirklich kaum und das Ergebnis sieht man auf den ersten Bildern.

      Sg Nikki
    • Ich habe mir diese Motore gekauft
      de.rs-online.com/mobile/p/gleichstrommotoren/7521977/
      Und bau das gante jetzt um ob es funktioniert weiß ich leider noch nicht da ich erst eine Seite fertig habe.
      Zusätzlich braucht man auch noch ein Zahnrad mit 11 Zähnen und m0,5.
      Ich wollte den Antrieb so kompakt halten wie er ist und auch die BL Motore wieder verwenden, damit es optisch keinen Unterschied zu vorher gibt. Wenn das nicht klappt dann wird der Umbau komplexer, denn die Fahrwerkschiffe sind nicht konstruiert dass man einen Motor darin verstauen könnte.
      Aktuell sehe ich nur das Problem in der Turaskappe hier sin im Original 4x 3mm Bohrungen welche die Planetenzahnräder halten und so den deckel antreiben. Da das neue Planetengetriebe andere Zahnräder verwendet stimmt der Lochkreis nicht überein. Und ich habe keinen genauen Teilkopf oder eine Fräsmaschine mit Digitalanzeige um neue Löcher zu bohren. Daher habe ich den Deckel ausgedreht und den Anker des neuen Motors ein gelötet.Hat 2 Vorteile ich kann den originalen Turasdeckel verwenden und ich habe eine Sollbruchstelle in Form von der Weichlotverbindung. Die Kraft am Kettenzahnrad ist jetzt schon so hoch dass man dieses nicht mehr mit der Hand halten kann.
      Sg
      Nikki
    • Ich glaube das Thema gleitet gerade ab hier, denn es geht um einen "O&K RH 25.5 Kettenbagger von Georg Brüdern Hannover in Hannover" und nicht um meinen 360l :D
      ich wollte nur Hilfestellung leisten, damit man auch weiß auf was man sich bei dem Antrieb einlässt. Wenn mein Bagger mal fertig ist, mach ich ggf. einen kompletten Baubericht, denn es fehlt nicht nur am Antrieb beim dem Chinabagger ;) da wurde schon mehr geändert.

      Ich bin mir fast Sicher, dass es sich bei dem China Getriebe NICHT um einen Akkuschrauber handelt, denn in der Regel werden diese Planetengetriebe schrägverzahnt (Lautstärke) und die Zähne sind nicht nur 3mm stark sondern wesentlich dicker (ich habe mich vor dem Umbau bei mir auch ein wenig damit beschäftigt einen Akkuschrauber zu mißbrauchen aber die sind zuwenig untersetzt und dadurch viel zu schnell. Der Durchmesser des Getriebes ist in der Regel auch dicker als ich Platz zur Verfügung habe.
      Sg
      Nikki