Magom 1/14 Excavator

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Miteinander

      hab mal versucht einen Abbruchhammer für unsere Bagger zu bauen .
      Hier mal ein paar Fotos :





      da ich aus Kostengründen und nur 3 Ventile zur verfügung habe , musste ich auf die elektronische weise den Hammer bauen . Itongstein geht ganz gut , demnächst muss ich noch Tonziegel probieren ?wegl


      was meint ihr :cou
      Gruß Reiner


    • Hallo Zusammen,

      Ja, bald geht es hier nun weiter....
      Leider ist das Display von Magom noch immer nicht erhältlich...
      Auf der Messe in FN habe ich eine optimierte Jungpumpe gesehen.
      Dort wurde der Motor nicht direkt an der Pumpe angeflanscht, sondern hatte ein Zahnriemengetriebe mit übersetzung 2:1

      Diese Variante werde ich bei mir ebenfalls verwenden. Bei den ganzen Tests hat leider der Magom Regler mit 60A seinen Geist aufgegeben :tschuess
      Sobald das Display erhältlich ist, wird von mir wieder bestellt.

      Ich nehme an, dass der Regler die gleichen Krankheiten wie andere hat.
      Viele der Brushlessregler vertragen wohl hauptsächlich vollgas, jedoch keine längeren Bereiche dazwischen.
      Der Magom Motor hat 530kV, also bei 12V 6360u/min. Jump Pumpen sollten bei maximal 4000u/min verwendet werden.
      Mit der Riemenradkombination, welche ich bestellt habe, erreiche ich somit eine maximale Drehzahl von 3180u/min.
      Das sollte vollkommend ausreichen.

      Durch die Optimierung des Kettenspanners widd der Umbau auf die Rcbrmin Ketten momentan ausfallen.

      Auch werde ich bei Magom den Drehkontakt für den Drehkranz bestellen, da sich mittlerweile meine Kabel ziemlich verdruselt haben. :drehtuer

      Low-profile-Servos wurden bereits von mir verbaut, somit habe ich nun etwas mehr Platz im Oberwagen.
      Die Alugewichte in Ober- und Unterwagen sind auch schon entfernt. :saug
      Zur Weihnachtszeit gibt es dann ein wenig Bleigießen :sc

      Der sebstgebaute 90°Winkel für die Hydraulikschläuche am Baggerarm, ist ebenfalls bereits rausgeflogen.
      Habe die Schläuche nun ähnlich dem TTM Bagger verlegt, somit war der Winkel nicht mehr nötig.
    • Hi Dietmar,

      Jap, der Regler wurde bei mir auch sehr warm.
      Das liegt wohl daran, wenn man die Pumpe nicht dauerhaft mit 100% belastet.
      Damit hat der Regler wohl ein Problem. Habe mir mittlerweile einen neuen Regler bestellen müssen :toilet
      Hoffe dass der nun mir dem übersetzten Motor besser arbeitet.
      Aktuell steht jedoch der Bau :_2night
      Zuerst muss mein Kipper durchn TÜV ?wegl
    • So liebe Freunde des Dreckbewegens,

      Hier geht es endlich auch weiter!!!!!

      Nachdem der Kin Kipper nun endlich Dreck kutschiert und noch 2 Zwischenprojekte sich bewegen, kam in den letzten Tagen wieder der Bagger aus seiner Kiste.

      Hier mal ein aktuelles Bild...


      Ups, zerfällt der etwa?
      Nein... Ein paar Dinge wollte ich komplett ändern, deswegen ist er aktuell komplett zerlegt.
      Hier mal meine ToDo-Liste:
      - neu umgebaute Hydraulikpumpe platzieren und dämpfen
      - Ventile neu positionieren (Wartungsfreundlich)
      - Neuen Drehmotor mit 30u/min verbauen
      - Fahrerkabine fertigstellen (Neuanfertigen der Inneneinrichtung, "Horst" reinsetzen und sichern, Scheiben montieren, Beleuchtung einbaun, uvm..)
      - Elektrik Benutzerfreundlich verkabeln und ordentlich Unterbringen
      - Modell mit neuer Funke in Betriebnehmen (HS12)
      - Unterwagen mit kleinen Details aufhübschen (Aufstiege etc..)
      - Gewicht in Unterwagen verbessern (alte Zinngewichte von Reifendantler , oder Zinngewicht damit selbst gießen, um max. Gewicht zu erhalten)
      - Oberwagen mit Heckgewicht ausbalancieren ( um die Last auf das Drehlager zu veringern und im Gesamten mehr Gewicht zu erreichen)
      - Neubau der Schlauchführungen am Arm und Stiel
      - Neubau des Hydrauliktanks (aus Kunststoff oder Messing)
      - Neuverschlauchen des Systems
      - Umgestaltung des äußeren am gesamten Oberwagens (angelehnt an den neuen CAT Baureihen)

      Hier mal die ersten 2 Versuche, wie alles am Besten Platz hat.
      Mein favorit wäre Variante 1.
      Welches wäre euer Favorit und warum? Oder würdet ihr ales ganz anders anordenen?
      Den Drehmotor würde ich am liebsten so belassen.

      Variante 1:



      Variante 2:



      Bei meinen ganzen Baggerzeiten und Probeläufen gab es nur Probleme mit der Hydraulikpumpe. Hoffe, dass dies durch die neu überarbeitete Pumpe nun besser ist.



      Hierbei habe ich die Jungpumpe vom Motor getrennt. Beim original war der Motor 1:1 an der Pumpe angeflanscht. Nun habe ich hier ein Übersetzungsverhältnis von 1:3. Somit dreht die Pumpe nicht mehr so schnell und der Motor arbeitet im Drehzahlhöreren Bereich und ist somit optimaler zu bedienen.

      Der Drehantrieb, welchen MAGOM verbaut ist ok, jedoch finde ich Drehantriebe über Innenzahnkranz besser.
      Dort hat man weniger Spiel und auch mehr Kraft. Ebenfalls ist bei einem Innenzahnkranz der Drehmotor nicht so stöhrend im Weg, wie hier.



      Die Drehdurchführung habe ich ebemfalls bereits montiert.
      Finde die Kabel etwas zärtlich, haben jedoch bisher allen Anforderungen stand gehalten und wurden dabei noch nicht einmal warm..

    • Hallo Gemeinde,

      da ich auch am überlegen bin mir den Magom Bagger aber gleich mit Jung Pumpe zu kaufen habe ich an die Spezis hier ein paar Fragen.

      1. Was kommt bei bestellung noch an Versand oben drauf ?

      2. wenn man von Servonaut den BMA verbauen möchte welcher BL Regler ist passend für das BMA, da der Regler ja nicht selbstlernent sein sollte und am besten ein Opto Regler sein sollte. Habt Ihr da eine Empfehlung eines Reglers.

      3. Bei Magom gibt es zwei unterschiedliche Ersatzkettenglieder, welche sind die richtigen. Mag sein das ich das irgendwie überlesen habe.

      4. Ihr habt hier auch über die Federspannung der Kette gesprochen, wegen dem reißen der Kette. Könnt Ihr mir sagen was für eine Feder man da nehmen sollte, oder habt Ihr da eine Bestell. Nr. für mich.

      Ich Danke euch auf jeden Fall für die Auskuft und Hilfe.

      Gruß

      Björn
      Gruß

      Björn

      www.besser-modellbau.de
    • Hi Björn,

      Zu 1. Weiss ich leider nicht, war aber unter 50€, wenn ich mich richtig erinnere

      Zu 2. Keine Ahnung, habe bei mir die Magomprodukte verbaut. Würde dir jedoch von der Jumpumpe von Magom abraten und die Pumpen von Martin Kampshoff empfehlen Klick mich

      Zu 3. Magom hat die Kettenglieder mittlerweile verbessert, die neuen Kettenglieder, mit welcher alle Bagger bereits ausgeliefert werden ist die v2.
      Die Kettenglieder sind nicht mit den anderen kombinierbar, sehen deutlich besser aus und haben eine Öffnung, um den Schmutz los zu werden.

      Zu 4. Den Kettenspanner habe ich nur optimiert, die originalen Federn habe ich beibehalten. Hier war bei mir die Mechanik verklemmt, müsste jedoch auch behoben worden sein. Einfach prüfen, wenn er angekommen ist und dann kann ich das evtl. genauer mal beschreiben...
    • Hallo Björn!

      Jungpumpe ist zwar Jungpumpe, das ist richtig. Doch die Art wie Magom den Tank andie Pumpe gebaut hat ist nicht gut. Bei dieser Bauweise kommt es erheblich zu Schaumbildung im Tank aufgrund des geringen Ölvolumens. Und der zweite Unterschied ist halt, das Magom einen Direktantrieb über den Brushlessmotor hat, und ich ein Planetengetriebe dazwischen verbaut habe, dieses ermöglicht eine feinere Einstellung der Bedarfsmenge, was wiederum den Akku schont.

      Mfg Martin
    • Ihr seit echt der Hammer bin sowas von begeistert, da Hydraulik für mich ein absolut neues Themengebiet ist.

      Und wenn ich schon das Geld dafür in die Hand nehme, möchte ich da keinen Müll haben. Nicht das ich mich nachher nur noch ärgere.

      Ok, mit der Pumpe leuchtet mir ein, deswegen wurde auch hier bei dem Bagger von Xaver ein größerer Tank selber gebaut damit das mit dem aufschäumen nicht passiert.

      Jetzt ist nur die Frage was man bestellen soll, nur das Modell mit Hydraulik und dann die Magom Pumpe verkaufen, oder nur den Bausatz vom Bagger und die Zylinder mit Schlauch, Steuerblock usw dann einzelt mit dazu bestellen, ohne Magom Pumpe. Diese dann seperat bestellen.

      Wie würdet Ihr das machen ??
      Gruß

      Björn

      www.besser-modellbau.de