U 2450 SZM low budged

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U 2450 SZM low budged

      :moin:

      Als ich vor Jahren eine Modellbaumesse in Österreich besucht habe, hat mich die immer wiederkehrende Ansage des anwesenden Patzsprechers bezüglich der Einstiegspreise für ein Modell im Truckbereich, welche sich angeblich mindestens im Bereich von mehreren Tausend Euronen bewegen schon nach kurzer Zeit sehr genervt. Trotz des Umstandes dass auf den Parcours sicher unzählige Modelle in dieser Preisklasse unterwegs sind, war es von mir und einigen Anwesenden kein Grund, mit derartig hochgezogenen Preisangaben dem Nachwuchs von Vorne herein die Freude zu nehmen. Nicht zu übersehen war bei dieser Messe übrigens der Umstand, dass auf eben diesem Gelände auf der Messe der Nachwuchs in nur in verschwindend geringer Anzahl anzutreffen war.

      Ein paar Jahre später dann der gleiche Sprecher, die gleichen Ansagen, das gleiche Bild. Da wurde ich von einem Messebesucher über die Richtigkeit der hier angegebenen Einstiegspreise angesprochen, da sein Sohn zwar reges Interesse hätte, er den Gedanken bezüglich eines Einstiegs in den Truckmodellbau beim Besuch der Messe aber weinend verwerfen mußte.

      Daraufhin begann ich das Projekt Einstiegstruckmodell unter 200,-- Euro. U. a. wurde im Forum und in der Bastelkiste nach günstigen Lösungen, Tricks und Ideen gesucht. Gestartet wurde dann mit der Idee von Hagen mit dem TA 02 und einem Bruder Unimog von Jürgen. Ich muß zugeben dass ich inzwischen zwar über den 200,-- bin, dies hat allerdings den Grund dass ich ein paar Kleinigkeiten zusätzlich verbaut habe welche man hier nicht bräuchte, bzw. die sich günstiger lösen ließen.

      Im Grunde habe ich hier eine Bruderhütte, ein modifiziertes TA 02 von Tamiya, etwas Holz, PS, Kleber und Farbe. Und eine Möglichkeit dem Nachwuchs eine günstige Einstiegsmöglichkeit zu zeigen. Auf alle Fälle aber ein tolles Spaßfahrzeug.

      Ach ja: @Jürgen: Das mit den Felgen ist noch in Arbeit ?part









      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Hallo Ewald!

      Sehr schönes Fahrzeug. Aber baust du schon so lange daran das er jetzt schon so rostig ist. ?wegl

      Das mit den Veranstaltungen das stört mich auch extrem. Wie du sagst: Es werden junge und Interessierte schon gleich von anfang an abgeschreckt.
      Dabei geht es auch günstiger.
      Ich hatte letztes Jahr zwei grosse Messen besucht wobei der Preis überhaupt kein Thema war. Das wurde einfach nicht angesprochen.
      Wenn einer der Besucher es wissen wollte hat man einfach beim LKW, Traktor, Bagger - Fahrer nachgefragt. Dann hat man es auch erfahren.
      Aber direkt von den Sprechen ist nichts gekommen.

      Und ich finde es kann in diesem mehr als schönen Hobby nicht alles immer nur mit Geld abgeglichen werden - wo bleibt da die Kollegialität und die Freundschaft.

      Reini
      Tausche Wien gegen Südtirol.
    • @Reini, Geri:
      Denke Mal das mit dem Rost hat mit dem "low budged" zu tun. Die Rostschutzfarbe war zu teuer ?wegl

      Nö war Spaß. Ich bin von diesen Farbkünstlern fasziniert. Nachdem ich mich für keine Farbe entscheiden konnte und ich so etwas auch mal probieren wollte habe ich mir meinen 406er als Beispiel genommen. Im übrigen ist die Kabine ja gleich getauscht.

      @Andreas:

      Sicherlich. War nur gestern abend wenig Zeit. Fotos habe ich mehr als genug. Wie gesagt kam die Idee von Haggy der auch schon einen gebaut hat. Also "alles nur geklaut".

      Unten drin ist allerdings mehr Holz. Wenn es interessiert kann ich das Ding in den nächsten Tagen näher beschreiben (muß selbst erst nachdenken). Wenn es jetzt schon spezielle Fragen gibt bitte melden.

      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Hallo Ewald,

      ich kann euch da nur beipflichten, das mit dem Preis finden sehr viele Interessierte oft sofort abschreckend, deshalb finde ich solche Berichte wie du ihn hier angefangen hast einfach nur Klasse, so kann man einigen das Hobby auch günstiger und schmackhafter rüber bringen und wie Reini schon geschrieben hat ist ja auch sehr viel Kollegialität und Freunschaft im Spiel die man sich nicht erkaufen kann, deshalb finde ich dein Projekt Top :top :top :top :top
      -GAS-Bau-Transporte-

      Gruß

      Gerhard
    • Servus Ewald,

      der Mucki ist schön geworden, mach den Stern runter, dann verschwindet auch der Rost. ?wegl ;prost
      Ich freu mich schon drauf das Teil im Einsatz zu sehen.

      Gerade diese Aussagen wie von dem bekannten Sprecher nerven schon sehr. Ich finde es auch traurig, dass sich viele Leute nur über den Preis Ihrer Sachen identifizieren, ist leider in den Foren auch oft so. Viele glauben, dass nur dann ein Modell was ist, wenns von einem "renomierten" Hochpreisanbieter ist, oder mindestens CNC gefertigt.
      Dabei kenne ich jede menge Modellbauer, die gerade mal mit Bohrmaschine und Handwerkzeug die schönsten Modelle bauen.
      Oft machen auch die günstigeren Modelle den meißten Spaß. Ich bin sowieso ein verfechter von Funktion vor Design! Was nützt der schönste Lack und 10 Rundumlichter, wenn das Modell auf der geraden hängen bleibt.
      Bzgl. Lösungsansätzen und Ideen gibts immer noch jede Menge Freunde und Kollegen, die weiter helfen.

      Wegen der Felgen kannst Du Dich auch gerne mal bei mir melden.

      @ Reini, Die von Dir angesprochenen Messen waren eine der schönsten seit ewiger Zeit, einfach nur Spaß nette Leute und fahren bis der Arzt kommt, so solls sein, da kommt man auch gerne wieder. Und genau diese Stimmung kam auch von den Besuchern zurück, mit denen wir jede Menge interessanter Gespräche führten.
      Solche Veranstaltungen sind besser als Urlaub. :top :top :top :top :top
      Gruß Gregor
    • Am Anfang des Projektes stand die Reifenwahl, welche dann auf die von Fishertechnik fiel. Bei der ersten Anprobe sah das dann so aus:



      Was mir am Vorbild nicht ganz gefiel, war vor Allem die Spurbreite. Deshalb wurden ein paar Felgen von einem F150 aus der Bastelkiste gekramt und etwas umgebaut. Innen wurde auch nachgearbeitet, die Radmitnehmer haben nunmehr eine Stärke von 3mm.



      Da ich mich mit Holz ein wenig auskenne und ich im Metallbereich eher zwei linke Hände habe wurden auch hier einige Reste aus der Werkstatt zusammengetragen. Zudem wurde ein Truckpuller (den Carson kannte ich da noch nicht) mit einem z13 Ritzel geordert. Nach einigen Versuchen und etwas Schrauberei stand das Ding dann doch mit zufriedenstellender Spurbreite auf dem Basteltisch.





      Nach der ersten Anprobe der Kotflügel stellte sich schnell heraus dass das TA 02 schräg einfedert, was wohl oder übel zu Problemen führen würde. Also mußte der Winkel der vorderen Antriebseinheit geändert werden.



      Dies führte unweigerlich zu einem Problem mit der Kardanwelle, da diese eine derartige Verschränkung nicht mitmachen würde. Die darauffolgende Tüftelei mit Kardangelenken und Co. war dann nicht wirklich zufriedenstellend. Bis eines Tages die Kids einen ihrer Flugdrachen etwas unter der Erdoberfläche zu parken versuchten, wobei lediglich etwas Folie und ein paar verlockend aussehende Stäbchen übrig blieben. Eines dieser Stäbchen hatte den passenden Querschnitt in Dicke und Form und machte die erforderlichen Verschränkungen mit. Das Problem Kardan war gelöst und die erste Testfahrt konnte starten.



      Da war dann immer noch die Frage mit der Kraft des Gefährtes, was einen weiteren Test erforderlich machte. Nach diesem Test sah die Kardan welche sich an sich nicht so leicht verbiegen läßt dann so aus:



      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Kijra schrieb:

      Da war dann immer noch die Frage mit der Kraft des Gefährtes, was einen weiteren Test erforderlich machte. Nach diesem Test sah die Kardan welche sich an sich nicht so leicht verbiegen läßt dann so aus:
      Hallo Ewald,

      gibs zu, Du suchst einen Weg Deine Schrauben selbst zu machen. ?wegl ?part

      Fein gemacht und gut beschrieben! :top

      @ Gerhard, Salzburg und Alsfeld, mehr brauchts nicht. ;prost
      Gruß Gregor
    • :dan erstmal.....

      Wenn ihr nichts dagegen habt mache ich noch weiter da wir ja noch nicht bei 200,-- EUR sind. ?part

      @Gregor: Das mit den Schrauben funzt gut, nur nur nicht in der passenden Größe. Das war beim Bau immer wieder ein Problem. Wenn man einmal eine gute Quelle für kleine Schrauben hat, hat man dann doch das Problem dass man nicht die passende Größe oder zu wenige im Haus hat. Und Alles auf Lager zu legen ist nicht. Nachdem mir ein gewisser "Öblarner" vor Jahren ein paar Tricks verraten hat wie man gewisse Teile günstig nachbaut, bzw. zweckendfremdet bin ich mit etwas offeneren Augen durch die Gegend gelaufen. So hat sich das Schraubenproblem eines Tages auf unserem Abfallwirtschaftszentrum gelöst, als mir ein demoliertes Autoradio (Kassettendeck) über den Weg lief. Ich wußte gar nicht was da für brauchbare Schrauben, Rollen und sonstige Kleinteile verbaut sind. Und nachdem die Kids so ca. 20 Radios zerlegt hatten, hatten wir doch ein beachtliches Schraubensortiment :D .

      @Andreas: Da kommen noch ein paar Ideechen ;) .

      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Nachdem ich aus div. Gründen eigentlich vor hatte eine gewisse Messe zu meiden, habe ich dann von der IG Minitrucker Öblarn freundlicherweise eine Einladung für eben diese Messe erhalten. Als der Papa noch widerwillig eine Ausrede suchte hat meine Tochter von der Einladung erfahren. Den Rest könnt ihr euch denken. Immerhin war es ja auch eine gute Gelegenheit den Unimog (und Töchterchen) ausführlich zu testen. Von den sonstigen Geschehnissen und Umständen möchte ich hier nicht berichten.

      Notdürftig wurde noch schnell ein Anhängsel zusammengezimmert und bevor wir zu schauen gekommen sind hatte Hannes von den Öblarnern für sein Raupi schon ein Opfer gefunden.



      Worauf Töchterchen sogleich die Verfolgung von Reini´s MAN in Angriff nahm...



      Von der Kraft des Mog´s doch etwas überrascht hat der verrückte Fahrer vom Raupi dann noch etwas nachgelegt...



      ... und Töchterchen sich gleich in frechster Weise die Vorfahrt vom Stärkerem erzwungen.



      So am Rande wurde dann noch das Fahrverhalten mit Auflieger getestet.



      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Spätestens seit der Fahrerei auf der Messe war eines klar: Es war ein großer Fehler dieses Projekt als Einzelversuch zu starten und nicht gleich mehrere TA 02 zu ordern :cursing: . Inzwischen gäbe es einige weitere Ideen, die Preise vom TA 02 sind aber für einen low-cost-bau doch etwas überzogen.

      Jedenfalls ging es danach mit der Aufbauerei weiter.



      Wie bereits erwähnt ist Metall nich so mein Ding, weswegen ich bei meinen gewohnten Materialien blieb:



      Und so nebenbei aufgrund Ideenmangels noch ein paar Teile geklaut :whistling: ....



      Langsam kann man was erkennen:



      Und das Ganze mal nackig.





      Mit etwas Farbe sah die Sache dann doch nicht so fies aus.







      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Hallo Ewald,

      ist doch sehr schön geworden. Mit den Beladern mußt Du ein wenig Geduld haben, oder besser gesagt fliehen wenn voll. ?part
      Das kennen wir schon, ein wenig geplaudert und das Modell war fast nicht mehr zu sehen, da verschüttet.

      Ich hoffe Du trägst uns das mit der Einladung nicht zu sehr nach, jeder macht mal Fehler, wir sind aber lernfähig und ersparen uns darum gewisse Veranstaltungen.

      Dein Töchterchen ist wirklich fleißig und gut gefahren, da kann Daddy noch lernen. ?wegl
      In letzter Zeit siehts so aus, als ob uns die Nachwuchsfahrerinnen den Rang ablaufen. Wenn ich da an Fellbach denke, da war auch ein Töchterchen die letzte die in tiefer Nacht noch mit dem LKW gefahren ist, bewundernswert. :top

      Ich bin Metaller und habs mit dem Holz nicht, ist aber immer faszinierend was manche Kollegen daraus machen.
      Gruß Gregor
    • GB-Modellbau schrieb:

      Hallo Ewald,

      ist doch sehr schön geworden. Mit den Beladern mußt Du ein wenig Geduld haben, oder besser gesagt fliehen wenn voll. ?part
      Das kennen wir schon, ein wenig geplaudert und das Modell war fast nicht mehr zu sehen, da verschüttet.

      Ich hoffe Du trägst uns das mit der Einladung nicht zu sehr nach, jeder macht mal Fehler, wir sind aber lernfähig und ersparen uns darum gewisse Veranstaltungen.

      Dein Töchterchen ist wirklich fleißig und gut gefahren, da kann Daddy noch lernen. ?wegl
      In letzter Zeit siehts so aus, als ob uns die Nachwuchsfahrerinnen den Rang ablaufen. Wenn ich da an Fellbach denke, da war auch ein Töchterchen die letzte die in tiefer Nacht noch mit dem LKW gefahren ist, bewundernswert. :top

      Ich bin Metaller und habs mit dem Holz nicht, ist aber immer faszinierend was manche Kollegen daraus machen.



      Hallo Metaller.

      Nö, das mit der Einladung hat schon so gepaßt. Aus Erfahrung lernt man ja bekanntlich. Und Töchterchen hat auch ihre Erfahrungen in Punkto (Un-)menschlichkeit gemacht. Und der Streß ist ja bekanntlich nicht auf eurem Mist gewachsen.

      Wenn´s erlaubt ist wäre ich gern wieder einmal als Ladeopfer dabei.

      lg e
      Modelldruck ist wie Feigheit vor dem Feind...

      RC Modellbau Öblarn
    • Finde deinen Umbau echt genial. Hab auch noch so einen Bruder-Mog hier rumliegen. Das könnte ja dann mein übernächstes Projekt geben.
      Aber erst wird der Xerion fertig gemacht, danach muss ne Bruder-Raupe dran glauben.
      Schönen Gruß aus dem Vogelsberg
      Jens
      ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Mein Fuhrpark:
      Claas Xerion 5000 | JCB Fastrac 3220 mit FL | Fendt Favorit 926 | Claas Axion 950 | CAT D5 | CAT 953D | MB Actros MP 1 1848 4x4 | Zubehör: 3 Kippanhänger / 4-Achs-Tieflader / Anhängewalze