Rundhauber L1113 Abschleppwagen

  • Heute ist es an der Zeit, mein neues Thema vorzustellen, wie Ihr ja alle wisst kann man(n) ja nicht genug an Projekten haben.


    Es handelt sich bei dem Fahrzeug um einen Mercedes Rundhauber L1113 (Ex- Feuerwehrfahrzeug) als Abschleppwagen bzw. Autotransporter, der als Original in meinem Heimatkreis in Giessen / Hessen unterwegs ist. Der Besitzer Roland Engel hat mir erlaubt einige Fotos zu schiessen und mich mit Fotos vom Umbau in 1zu1 zu versorgen wenn ich mal wieder in Hessen bin...


    Nun zur Historie: In Sinnsheim durfte ich unter anderem Andreas2903 (wohl allen hier ein Begriff) kennenlernen und wir haben uns bei einem Kaffee mit Manuelk, Trucker Willy, Skid u.a. über LKW´s unterhalten. Ich kannte die aktuelle Auftragsarbeit von Andreas (den MAN über den sich Manuel jetzt feruen kann) und so kamen wir ins Gespräch... :kaffee


    Mein Heisshunger auf einen Oldtimer war plötzlich da und zu Hause habe ich in meinen Bildern gekramt und siehe da, da war der L1113.



    Und so sieht er aus: hier drücken


    Nach einigen PN´s wurde das Projekt immer wahrscheinlicher, aus Frankreich kam die Heckflosse von Gama im Maßstab 1:TAM, die noch umgebaut wird...


    In den folgenden Tagen, Wochen und Monaten (ich darf Andreas nicht hetzen! ?wegl) werde ich nun hier den über den Fortschritt des Hüttenbaus von Andreas, den Umbau der Heckflosse und die Hochzeit mit einem Tamiya Fahrgestell und dann hoffentlich die Fertigstellung des Modells berichten. :sc


    Auf jeden Fall freue ich mich, gemeinsam mit Andreas, dieses Projekt zu realisieren, da es ohne Ihn nicht in meinen Kopf gekommen wäre und ohne Ihn auch für mich (als noch Ikea Bastler) nicht machbar wäre...


    Aber jetzt genug der Worte, hier kommen Bilder:






    Was haltet Ihr von dem Projekt?

  • Hallo Torsten,


    super Wahl, ich träume auch noch von einem Rundhauber! Ich habe mir in Dortmund den von Rüst angesehen, aber da streikt der Finanzminister :112:


    Und so wie die bisherigen Arbeiten von Andreas waren, wird Dein/sein Rundhauber den Rüst in den Schatten stellen :top


    Ich freue mich auf die weiteren Bauberichte!


    Und nicht vergessen )bil


    Gruss


    Achim

    Probleme sind Lösungen in Arbeitsklamotten

  • So, heute möchte ich euch mal das Ladegut vorstellen:


    Eine GAMA Heckflosse im Maßstab 1:13,x.


    Die Kleine ist für Ihr Alter in einem sehr guten Zustand, sogar der Mercedes Stern ist noch vorhanden. Als Sonderausstattung ist ein Schiebedach verbaut, das funktionsfähig (wenn auch mechanisch) ist.


    Die Steuerung ist über Kabel mit einem Lenkrad (Seilzug) realisiert, alles funktioniert. Manch Gama Sammler wird mich sicher schimpfen, wenn ich diesen originalen Zustand verändere/zerstöre und eine RC- Anlage einbaue... :fiess
    Ein einfaches Lichtset (ev. die Mini Lichtanlage von MM-Modellbau) ist im zu öffnenden Kofferraum vorgesehen. Akkus werde ich aus meinem HPI 1:18 nehmen, die werden für ein paar Runden im Wohnzimmer oder auf einem Parcour sicher reichen.


    Auch wenn das Modell nicht exakt das gleiche ich wie auf dem 1zu1 Rundhauber wird die Heckflosse beige lackiert werden damit der Gesamteindruck ähnlich ist.


    Anbei ein paar Bilder:




  • Hallo Torsten,
    die ersten Rundungen sind mit Geduld und viel Schleifpapier entstanden.
    Als nächstes kommt die Prallwand und der Übergang zum Fh drann.
    Falls Du das Tam Fgstll. schon hast und es entbehren kannst wäre es sinnvoll e in ein Paket zu stecken und an die bekannte Adresse zu schicken. Das würde die Anpasserei enorm erleichtern

  • Torsten, super geiles Projekt.


    Als Mercedes Fetischist gaaaaaaaaaanz mein Geschmack :top, vorallem die Idee mit dem Gama ist ja der Hit. (hast du nicht noch einen für mich :pfeiff :top)


    Macht Ihr den so mit dem langen Fahrerhaus ??

    Gruß Jochen (Psychiater vom Zetros)


    Es ist schade, das heutzutage nicht mehr das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht

    Edited once, last by Pajerodriver ().

  • Ich antworte mal für Torsten. Jo es wir´d das laaaaange Fahrerhaus. Daher wird es auch etwas Läääänger dauern bis die Konturen festgelegt sind. So ein Rundhauber hat schon seine Tücken.Vor allem die Übergänge von Rundungen zu Hohlkehlen lassen mich fast verzweifeln.
    Mal schau´n wie es wird.

  • Heute ging es mal wieder ein bisschen weiter:


    Heckflosse zerlegen, schleifen, und fillern...


    Hoffe das Wetter spielt noch mit und ich kann nachher noch lackieren.





    Während der Trockenzeit gehe ich mal das Chassis an und schaue wie ich mit der Fernsteuerungsintegration weiterkomme.


    Interessant ist schon, dass das GAMA Modell damals schon Licht und Sound verbaut hatte. Außerdem ist Chassis, Sitze etc. aus Metall, also noch echte Wertarbeit.


    Habe noch etwas nettes entdeckt: Man kann nicht nur das Schiebedach händisch öffnen, auch die beiden Vorderscheiben kann man auf und zuschieben. Wäre sicher nett, wenn man das mit dem Servo steuern könnte, was denkt Ihr?

  • Hallo Torsten, :kaffee


    ein schönes Projekt hast Du Dir da ausgesucht. :pfeiff


    Die Heckflosse ist ein Traum.


    Der Andreas hat mir für meinen RH das Lenkrad mit Seule gebaut.


    Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen? Bilder sind im Mercedesforum.


    Wie könnte ich meinen RH nennen (Typ)?
    In der Länge angeblich nur für Export bestimmt!
    Peilstangen müssen weiter nach vorne.
    Mutternschutzringe beim RH gäbe es nicht??? ?part
    Das hat ein Restaurator gesagt.
    Falls Tipp möglich, besten Dank.

  • Hallo Rico,


    frag doch mal ManuelK (Manuel Keller), der ist da fast Profi und hat auch schon einen Rundhauber gebaut und hat viele Unterlagen.


    oder frag mal da nach:


    classic-truck.de


    Die Jungs werden offiziell von Mercedes für Oldtimer LKW Fragen als Ansprechpartner genannt.



    :111:


    Zum Thema Fensterheber - werde ich im ersten Step nicht realisieren, habe die Scheiben noch mal hoch- und runtergeschoben und mich dagegen entschieden.


    Die Karo ist jetzt lackiert und das Auto wieder zusammen, ich brauche noch ein paar kleine RC- Komponenten (Servo und Regler) und ein kleines Lichtset mit Abblendlicht und Rücklicht ev. mit Kennzeichenbeleuchtung wird noch gelötet. Die Kennzeichen und die Halteplatte des vorderen Kennzeichens muss ich noch machen bzw. drucken lassen, aber ich kenne das original Kennzeichen von der Heckflosse nicht... gut Ding will Weile haben.


    Dann heisst es: "Hilfe, ich habe eine Panne, wo ist mein Abschleppdienst..."


    Aber seht selbst:






  • WOW, sieht klasse aus!


    Wegen dem Regler und dem Lichmodul: Schau doch mal bei CTI vorbei, der Regler ist echt top (habe ich auch verbaut) und das Lichtmodul für Frontlicht, Rückfahrscheinwerfer und Bremslciht braucht nur einen Kanal und du hast dann immmer noch 2 Schaltfunktionen!

    Gruß Martin


    Wer Fendt fährt, führt!!!

  • Danke Maddin, ich denke, Lichset wird da NUR Transportgut und mal ´ne Runde im Wohnzimmer drehend einfach Licht Ein/AUS über Schalter sein, ein funktionelles Lichtset wie in meinen Trucks bekommt nur der Rundhauber.

  • Erste Ausfahrt an einem sonnigen Sonntag. Zwar ist wie schon geschrieben die Zulassung noch nicht ganz fertig (H- Nummern dauern ja bekanntlich länger), aber es hat ja keiner gesehen :112:


    Der Kühlergrill ist mittlerweile schwarz eingefärbt, wie beim Original sollte er leicht schattig wirken, denke das schaut ganz gut aus.


  • So, Andreas ist mittlerweile unter vielen Schweißperlen mit dem Fahrerhaus weitergekommen. :112: :112:
    Die Haube ist aus Kupferblech gedengelt und besteht aus vier Teilen. (Decke, zwei Seiten und ein Frontteil mit Luvres). Die Luvres sind wie beim Opel Blitz entstanden und sind extrem schwierig hinzubekommen da zwischen den Einschnitten nur ca. 3mm Abstand besteht. Alternativ könnte man die Luvres aus einem Viertelstab aufkleben, damit sind sie zwar geschlossen aber das dürfte optisch kein Problem sein, sieht aber eventuell gleichmäßiger aus. Was meint Ihr?
    Als nächstes wird die Basis der Seitenflächen erstellt um mehr Stabilität in die Frontscheibensektion zu bekommen, da dort noch die Hohlkehle angeformt werden muss.
    Erst dann kann die Haube endgültig den Konturen des Unterbaues angepasst werden.


    Sieht aber schon ein bisschen nach Rundhauber aus, was meint Ihr?


    Aber jetzt gibts Fotos:







  • Zwischenzeitlich ist die Haube mittels aufgesetztem Scharnieren fest mit dem Rest verbunden. Die Seitenfront entsteht ebenfalls. Bilder dazu gibt es am WE von Torsten ( ups die hat er ja noch nicht --> ist ja auch noch nicht WE).
    Die Luvres bereiten mir arge Kopfschmerzen. Im Normalfall müssten ca. 1,5 mm Blech stehen bleiben und ca 1,5 mm aufgebogen werden. Das Problem dabei ist das ,daß was stehenbleiben soll den Drang hat trotz einspannens beim biegen anschließend entgegengesetzt der Aufbiegung sich zu verformen ( uff das war ein schei.... Deutsch)
    Ich denke wenn die Viertelstäbe bei mir eintreffen werde ich den Unterteil der Haube mit 0,5er PS umbeppen und die Luvres aus den Viertelstäben aufkleben. Da diese so eng aneinander sitzen ist es im Normalfall wurscht ob die Dinger nun unten offen sind oder nicht.Dann können auch alle fünf Luvres dargestellt werden.


    Ein Frage an alle. Welche Form Haben die Lampenringe beim Original?
    Oval oder Rund ??? Aus den Bildern kann ich das schlecht erkennen
    .

  • Hallo Andreas,


    das sieht doch einfach spitze aus, ich würde die Haube so lassen!


    Zu Deiner Frage nach den Lampenringen habe ich keine Antwort, die Bilder die ich habe, sind fast alle schräg von vorne aufgenommen. Ich habe nur ein Bild von vorne auf der 3w.lkw-infos.eu gefunden. Schau doch mal nach ob Dir das weiter hilft.


    Gruß


    Achim

    Probleme sind Lösungen in Arbeitsklamotten

  • Hallo Andreas,


    anbei eine Skizze vom Rundhauber, ich hoffe das hilft ein etwas.



    Ich bin am WE wahrscheinlich am Originalfahrzeug um Bilder zu machen, dann kann ich Dich mit besseren Daten unterstützen...

  • Torsten
    Meine Meinung zur Heckflosse kennst du ja :top, sieht ja soooooooo geil aus..


    Andreas
    Ich würde das auch mit den Viertelstäben machen, denn ich denke wenn das gesamte Fahrzeug steht, fällt es gar nicht so auf das die "Schlitze" nicht da sind...


    Hier bei mir in der Nähe steht auch ein Ding im Orginal (natürlich kein Abschlepper), müsste glaub ich ein Kiesbomber sein.


    Falls Ihr u. a. mit den Lampenringen nicht weiterkommt kann ich mal zu dem Händler fahren und fragen ob ich das Fzg. fotografieren darf (geht allerdings erst nächste Woche :112:)


    Ansonsten: Sieht :top aus!

    Gruß Jochen (Psychiater vom Zetros)


    Es ist schade, das heutzutage nicht mehr das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht

  • Da die lampenringe ja erst viiiiiel später das Erscheinungsbild mitbestimmen sollen, kann ich ja warten bis es neue Infos gibt.
    Also Torsten mach diech rann und versorge mich mal mit vielen Bildern.

  • Andreas,ich glaube die lampenringen sind die ovalen.Waren diese nicht die selbsten als der vw bulli?Nur die letzten modellen des kurzhaubers hatten die runde glaser.Haufe das ist einige hilfe.Gruss,Hans.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!