Volvo ec160e Elektroversion-Probleme und Lösungen

  • So dann habe ich mal die Platine von dem Ingenieure von Servonaut bestellt. Er verspricht das alles viel feinfühliger und robuster wird. Ich muss mich nur bis Anfang Dezember in Geduld üben.

  • Das mit der Platine von Servonaut klingt Mega.

    Ich würde da auch drauf zurückgreifen. Denn warum experimentieren wenn es was passendes gibt.

    Moin, ja definitiv isrt das besser :top

    Einer der Techniker/Ingenieure von Servonaut hat sich dem Thema angenommen. Allerdings privat, also es wird keine Servonautplatine werden.

    Bei weiterführenden Informationsbedarf würde ich um eine PN bitten. Ich möchte Seine Daten und Mailadresse nicht öffentlich posten.

    Wäre super wenn ich die auch bekommen könnte, dann werde ich mal am LDD nach Quickborn fahren. ;prost

  • So dann habe ich mal die Platine von dem Ingenieure von Servonaut bestellt. Er verspricht das alles viel feinfühliger und robuster wird. Ich muss mich nur bis Anfang Dezember in Geduld üben.

    Schlimmer als mit der originalen kann es ja nicht werden ?wegl

  • Schlimmer als mit der originalen kann es ja nicht werden ?wegl

    Ja da hast du wohl recht.

    Ich vertraue aber auf deutsche Wertarbeit und denke seine Versprechen sind mehr wert wie das der Chinesen.

    Es steckt ja irgendwie Servonaut dahinter....


    Wenn dann vllt noch Motoren gefunden werden, die nicht so leicht durchbrennen, haben wir dich schon Lösungen für die Probleme gefunden.

  • Hallo,

    andere Motoren wird wohl schwierig sein.

    Ich habe meine Servonaut Regler nur auf ca. 60% Leistung stehen. Der Bagger ist damit immer noch schnell genug und hat auch ausreichend Kraft.

    Bei den Einstellungen komme ich wahrscheinlich nur auf 5,5 bis 6 Volt an den Motoren so brennen die auch nicht durch. :]

  • Hallo,

    andere Motoren wird wohl schwierig sein.

    Ich habe meine Servonaut Regler nur auf ca. 60% Leistung stehen. Der Bagger ist damit immer noch schnell genug und hat auch ausreichend Kraft.

    Bei den Einstellungen komme ich wahrscheinlich nur auf 5,5 bis 6 Volt an den Motoren so brennen die auch nicht durch. :]

    Hat denn schon mal jemand gemessen was aus den org. Reglern max. an Spannung raus kommt?

  • Hallo,


    So, gerade mal gemessen was so aus den originalen Reglern kommt.

    Und bei Einstellung Fernsteuerung an kommen Akku Spannung raus, 7,8V in meinem Fall mit 7,2V NiMh Akku.

    Und komplett runter geregelt an der Fernsteuerung rund 5,3V.


    Nur nach aus- und einschalten der Fernsteuerung steht die dann wieder auf volle Pulle, speichert das also nicht ab.


    Aber vor jedem baggern schön runter regeln.


    Weil die Motoren auf volle Pulle hören sich fast an wie Zahnarztbohrer.


    Gesund kann das auf Dauer nicht sein!


    Gruss Christian

  • So, gerade mal gemessen was so aus den originalen Reglern kommt.

    Wie hast du das gemessen? Üblicher Weise geben Regler ein PWM Signal aus. D.h. es wird immer die volle Akkuspannung oder nichts ausgegeben. Das aber gepulst. Die resultierende Motorgeschwindigkeit hängt vom Tastverhältnis ab. Sowas kann man (glaube ich) nicht mit einem normalen Multimeter messen. Mit einem Oszilloskop sieht man was wirklich passiert.

    Info zu PWM: https://www.mikrocontroller.ne…cles/Pulsweitenmodulation


    Gruß,

    RCfreund

  • Hallo,


    Ich habe einfach dort gemessen, wo der Motor angeschlossen ist.

    Einfach mit dem Multimeter an Plus und Minus und den Hebel der Fernsteuerung bewegt.

    Bewegt man den Hebel anders herum, steht ein Minus vor der Voltzahl.


    Das selbe beim runtergedrehten per Fernsteuerung.


    Gruss Christian

  • Jetzt haben sich schon einige Zahnräder aufgelöst, Zacken einfach weg. Alles billig verarbeitet. Spindel Schaufel.

    Ein endlos Bagger immer wieder was neues.

  • Hallo,

    Was heißt der Zylinder fällt aus. Ist der Motor breit oder sind es die Getriebe?

    Mein Bagger ist repariert wieder zurück. Der Motor vom Stielzylinder war defekt und wurde ersetzt. Angeblich durch eine verbesserte Version. Rest vom Bagger wurde geprüft und für gut befunden.

    Das Ganze ging ziemlich fix. Kommunikation super. War leider nix mit Gewährleistung - wobei ich die Auslegung der Gewährleistungsgesetze mit einer willkürlichen Begrenzung bei den Antriebsteilen auf ein halbes Jahr für juristisch fragwürdig halte.

    Sei´s drum. Die ganze Aktion hat inklusive Wartung, Ersatzteile und Rückversand 89 Euro gekostet, was ich absolut fair finde.

    Also wenn der nächste Defekt auftaucht, was sicher nur eine Frage der Zeit ist, werde ich die Reparatur-Option bestimmt wieder in Anspruch nehmen. Selbermachen, irgendwo in China Teile zusammensuchen und Löten ist nicht so das Richtige für mich.

    Hoffe mal, daß der gute jetzt wenigstens mal wieder eine Saison störungsfrei läuft, dann bin ich zufrieden.



    Grüßle


    Steffen

    SK 1838S mit Carson Tieflader
    SK 2644AS mit Carson Kippsattel
    SK 3553 Bergefahrzeug

    SK 2653S mit Langmaterial-Nachläufer

    Arocs 6x4 Kipper

    Arocs 8x6/4 Kipper

    Arocs 6x4 Flachbett-LKW

    Arocs 6x4 Universal-Sattelzugmaschine

    Actros 4x2 * einmal in Schön mit Licht&Sound *

    MAN TGX Kurzholz-Hängerzug

    MAN F2000 Pritsche

    Peterbilt COE mit "dromedary deck"

    Ford Aeromax 2-Achs-Zugmaschine DayCab

    King Hauler DayCab mit Pole-Trailer


    Interessengemeinschaft "RC-Trucker Karlsruhe" :fahrer

    :suptr

  • Hallo,

    Ja wenn sich die Wartungs und Reparaturkosten pro Jahr / Saison auf ca 90€ belaufen, denke ich kann man damit leben. Was hat ein Hydraulikbagger da an Kosten? Ich denke die sind da nicht weniger.

    Ich würde es zwar selber machen da ich schon zuviel umgebaut habe um wen fremdes daran was machen zu lassen....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!