Iveco Trakker 8 x 6 mit Atlas Ladekran und Dreiseitenkipper

  • Heute möchte ich euch mein neues Projekt vorstellen. Es wird ein Iveco 4-Achser mit Atlas Ladekran 260.3 und Dreiseitenkippbrücke von Scaleart. Den Iveco habe ich vor einiger Zeit auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover gekauft. Die Kippbrücke erstand ich vorletztes Jahr auf Ebay Kleinanzeigen. Bis jetzt ist das Fahrgestell mit Antrieb fertig. Vor kurzem bin ich mit dem Kran angefangen. Derzeitiger Stand des Projektes siehe Fotos.
    auf dem Scania ist der Vorbildkran aufgebaut.
    Von dem Kran entstehen drei Stück. Zwei sind vergeben. Wenn einer an dem Dritten Interesse hat kann er sich gerne bei mir melden.


    ">


    5bzhbfnd.jpg">


    mkfmk28e.jpg">

  • HI,


    da würde ja noch ne 5. Achse rein passen. Als letztes dann eine Lenkachse. Damit er auch um die Kurven kommt

  • :moin::moin: Achim,


    ich finde den auch etwas zu nlang.


    Da passen die Proportionen irgendwie nicht.


    Wäre evtl. eine Möglichkeit, eine 5te Achse (letzte gelenkt) zu verbauen.



    Ansosten nettes Gerät :res

    Geht nicht, gibt`s nicht


    Gruß Markus




  • Es würde vom Platz her sicherlich noch eine 5. Achse reinpassen, aber dann hätte ich keinen Platz mehr für die Hydraulikpumpe und die Ventile. Dafür habe ich nur den Platz zwischen den Achsen.

  • Hi Achim,


    ist der Rahmen nach hinten verjüngt? Früher war bei Osswald & Michalik die Leimbachpumpe zwischen dem Rahmen verbaut.

    Gruß :fahrer


    Daniel




    Menschen, die die Wahrheit leugnen, werden an ihrer Feigheit zu Grunde gehen.

    Edited once, last by Liebherr ().

  • Mir gefällt er. Ist mal etwas anderes auf den Modellparcouren.
    Und ja, der Abstand ist vielleicht etwas groß, aber wenn erst einmal der Kran drauf ist, wirkt das auch noch wieder anders. Ich bleibe da mal dran.

  • Hallo Daniel,
    der Rahmen ist hinten schmaler. Ich musste den Rahmen von Scaleart nehmen damit die Kippbrücke draufpasst. Da der Kippzylinder auch im Rahmen sitzt passt dort keine Pumpe mehr hinein. Somit bleibt mir nur der Platz aussen am Rahmen.

  • Moin,
    Kannst den Kran nicht auf die Stützen setzen, so wie beim Original?
    Damit kommst schon was kürzer.
    Ich finde er sieht nicht schlecht aus, könnte mir schwer werden um Kurven zu kommen aufm Parcours.
    Gruß
    Thorsten

  • Selbst wenn ich den Kran auf die Stützen setze, gewinne ich nicht mehr platz am Rahmen. Und die beiden Vorderachsen können wegen der Stützbeine und des Kotflügels an der zweiten Achse nicht weiter zusammen.

  • Hallo Achim,


    ganz schön kniffelig.
    Doch ich sehe ein wenig Luft, welche Du mit viel Aufwand ausnutzen kannst.
    Deine Stützbeine kannst Du noch einige mm weiter in Richtung vordere Kotflügel versetzen.
    Da reicht ein minimaler Spalt. Eventuell sogar die Kotflügel im Bereich der Stützen ausklinken.
    Dann übernimmt die Stütze den Spritzschutz. Zwischen Stützbeine und Kran führst Du einen Schlauch durch.
    Diesen Schlauch kannst Du unterhalb des Kranrahmens durchführen. Nochmals einige mm gefunden.
    Die nächsten mm kannst Du noch zu zwischen Kran und Hilfsrahmen rausholen.
    Entweder die Lasche um 180 Grad drehen oder einen neuen Kranträger mit seitlicher Befestigung
    am Hauptrahmen ausführen. So könntest Du den Hilfsrahmen um die nötigen mm nach vorne bringen.


    Wäre sehr viel Arbeit.


    Gruß
    Thilo

  • Hallo Achim,
    freut mich, dass die Kippbrücke noch einen Platz gefunden hat. Ich habe hier den 3-Achser von ScaleArt mit Ladekran, da ist alles an Technik im Radstand unter gebracht.


    https://youtu.be/B4Q6SqhZIME


    Wenn es hilft kann ich davon mal Fotos machen.


    Grüße

    Homepage privat 'http://www.funktionsmodellbau-geiger.de'
    Webshop 'http://fmb-geiger.de'

  • hallo Ulrich,
    über ein paar Fotos würde ich mich freuen. Dann kann ich mal sehen ob ich meine Teile noch anders plazieren kann.
    Denn für den Ventilblock brauche ich schon 100 mm.


    Gruß Achim

  • Sorry....meine Meinung.....das Dich ist viel zu lang.....auf einen 4 achser mit Kran gehört keine 4 achs Mulde.....die muß kürzer sein.....und wenn Dir dann Dein Platz nicht reicht mußt andere Möglichkeiten suchen....alles in Tanks und Anbauteilen verstecken, aber das??

  • Sorry....meine Meinung.....das Dich ist viel zu lang.....auf einen 4 achser mit Kran gehört keine 4 achs Mulde.....die muß kürzer sein.....und wenn Dir dann Dein Platz nicht reicht mußt andere Möglichkeiten suchen....alles in Tanks und Anbauteilen verstecken, aber das??

    Vielleicht informierst du dich erstmal ob es solche Fahrzeuge im Original gibt, bevor du sagst der Truck wäre viel zu lang. Es gibt genug Vorbildfahrzeuge in der Konfiguration mit Kran.

  • @ Achim.....ich bezweifle nicht das es 4 achser mit Kran gibt.....nur sind dort schon aufgrund des Gewichtes kleinere Kippmulden montiert.
    Liefere Du doch über entsprechend lange 4 achser mit Kran und so langer Kippbrücke Vorbildfotos


    4 achser mit Kran zum ersten mal ein Vorbild


    Würde sagen, informiere Du Dich erstmal über den Nachbau eines Orginalfahrzeugs, ob es das wirklich so gibt.....
    aber Ich verzeihe Dir diese Bauart, da Du ja sonst nicht weißt wohin mit den Komponenten.

  • Kriegt euch wieder ein, wenn Achim so ein Modell bauen will, kann er es doch tun.
    Ich glaube aber auch das es in Deutschland kein Vorbild dafür gibt.
    Der wäre einfach zu schwer mit der Mulde und dem Kran.
    Trotzdem kann man sowas doch bauen.
    Mein 4 Achser weicht auch vom Original ab, den Abstand zwischen den beiden ersten Achsen gibt es wohl nicht.
    Den hab ich von den 4 Achsern der 90er Jahre übernommen.
    Deswegen baue ich ihn nicht wieder auseinander…

  • Der Abstand zwischen der ersten und zweiten Achse ist vom Rahmen her vorgegeben.
    Siehe Scale Art. Bei Scale Art gibt es auch einen 4-Achs Abroller mit Ladekran, der den gleichen Rahmen nutzt wie ich.

  • Hallo Achim,


    ich verstehe Deine Platzprobleme sehr gut, aber ich rate Dir der Anmerkung von Thorsten bzgl. Wendekreis nachzugehen. Baue Dir mal einen realistischen Modellbau-Parcour auf. Ich glaube nämlich, dass Du auf den gängigen Strecken wirklich ernsthafte Probleme mit den Kurven bekommen wirst.

  • Es gibt schon 4-Achser mit Kran und Abrollmulde.
    Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber kam ein Metall-Entsorger mit kran und Schalengreifer, zusätzlich die hohen Abrollmulden.
    Allerdings waren die Hinterachsen viel weiter vorne - etwa Mitte Mulde. Auch der Überhang der Mulde hinten war recht groß - fast die halbe Mulde ragte hinten hinaus.
    Anhängerbetrieb war so nicht möglich.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!