Mein Umbau Bruder Förderband

  • Hi Alle! :moin:
    Ich weiß es gibt schon einige Berichte über den Umbau des Bruder Förderbandes aber selbst ich hatte da oft zumindest mangeldes Bildmaterial gefunden deshalb wollte ich Euch mal zeigen wie ich dieses umgebaut habe. Angefangen hat alles mit der Motorhalterung , da ich diese unten haben will, damit ich mein Förderband später einfach an meine Siebanlage anschließen kann (ohne Kabel gewirr) . Ebenso wollte ich nicht mehrmals Alu winkel und gedöns anbauen deshalb hab ich nur eine 3mm Alu Grundplatte für Motor und Lager sowie eine kleine Platte für das Gegenlager gebaut. Die Lager sind Bundlager für eine 6 mm Welle 10mm Durchmesser und Bund 11,4mm. Die Schrauben alle M3 x 10mm. ;)



    Nun Wurde des ganze passend an daß Förderband gebohrt und verschraubt. :112: Danach habe ich in der unteren Rolle an der Drehmaschine ein 6mm Loch gebohrt für meine 6mm Stahl welle. Die Stahlwelle ist aus dem Baumarkt 1m x 6mm. Passend abgeschnitten und auf einer Seite ein M6 Gewinde geschnitten . Die andere Seite wird durch die Zahnradscheibe fixiert. In die Welle hab ich 2 Löcher mit M2 Gewinde gebohrt und hier meinen Mitnehmer aus Schrauben und Muttern gebaut, da ich jederzeit des ganze wieder zerlegen möchte falls mal das Band kaput geht . Ansonsten kann man hier die Welle auch einkleben.





    An der Oberseite Hab ich ebenfalls mir 2 Alluplatten zurecht geschnitten (3mm Alu) und auch diese mit einem Bundlager für eine 6mm Welle versehen. Die Aufnahme für die Lager hab ich so geweählt, daß man des äussere Loch der Rollenhalterung her nimmt.




    Nun hab ich in die Obere Rolle ein 6mm Loch an der Drehe gebort und mir ebenfalls wieder eine 6 mm Welle erstellt. Die welle genau auf passende Länge gekürzt und mir jeweils ein M3 Gewinde in die Welle gebohrt . Die Welle wird dann einfach mit 2 M3 Schrauben und einer Beilagscheibe zusammengeschraubt. Hier braucht man die Welle nicht mit der Rolle verkleben denn dadurch daß man des äussere Loch her nimmt für die Welle ist genug Spannung auf dem ganzen Band das des ganze schön im Lager läuft. Achso die M3 Schrauben hab ich vorsichtshalber mit Schraubensicherungslack eingesetzt in der Welle.



    Zum Schluß noch unten meine Riemenscheiben montiert und fertig war soweit der Umbau. Ich muß mir nun nur noch eine Abdeckung für den Riemen bauen dann ist alles fertig. Natürlich hab ich das Förderband gleich getestet und mit meiner Tochter da mal ne halbe Stunde lang gespielt :) Verbaut wurde übrigens ein 35 Getriebenmotor von Conrad mit 1:100 und 12V. Da es bei mir mit an meine Siebanlage angeschlossen wird ,kann ich das Förderband zusätzlich noch regeln mit der Fördermenge durch ein Potti. Und hier zum Schluß noch ein Gesamtbild hab nur den Trichter noch nicht wieder aufgesteckt gehabt bei dem Foto.





    Ich hoffe ich konnte hiermit einigen helfen beim Umbau der Bruder Förderbänder ;prost und ihr seht des geht alles ganz leicht. Man könnte auch ohne Drehmaschine die Rollen aufbohren da diese bei einem 6mm Bohrer eh noch sehr klemmen mit ner 6mm welle. Solltet Ihr die Rollen mit der Handbohrmaschine bohren und die eiern später etwas, spannt einfach die Rolle mit der Welle in die Bohrmaschine und feilt die Rolle wieder Rund so gehts auch falls Ihr da nicht gerade gebohrt habt. :thumbsup:

  • Hi Marco,



    Schaut gut aus :top .


    Bin auch grad am elektrifizieren selben bandes :D .Nur mein Antrieb sitzt oben.



    Gruß Achim :222

  • Hallo ihr Zwei,


    Schöne Umbauten habt ihr da gemacht. Welchen Zahnriemen, Zahnriemscheiben habt ihr genommen und wo gekauft?


    Danke schön mal,


    Mfg


    Alexander

  • Ein toller Umbau und sieht echt gut aus und vorallem auch zu bewerkstelligen ohne einen riesigen Park an Maschinen zu besitzen. Super :top

    Schöne Grüsse, Geri (der Chef von GeriTrans)


    Wenn's keinen Truck hat, hat's nen leeren Kühlschrank! :-)


    Schau mal rein bei: GeriTrans

  • :moin: :moin:


    echt ein schöner Bericht! :top :top :top


    Da muss ich auch irgendwann noch ran, dass Förderband liegt hier schon so einige Jahre! :)


    Da werde ich wohl so einiges abkupfern!!! ;prost ;)


    Gruss, Claus


  • Schöner Umbau,könnte es sein das Du den Umbau schon mal gesehen hast,z.B.auf der Intermodellbau 2014 in Dortmund ? Der stammte von mir.

  • Hi Karl Heinz in Dortmund war ich leider noch nicht ich hab nur im Internet nach umbauten mich umgeschaut und mir davon ein paar Ideen geholt. Hast Du des genau so gemacht des ja cool aber ich denk so viel Möglichkeiten gibt's ja nicht des teil um zu bauen. Ich hab es so gemacht wie es für mich am leichtesten zu bauen war und des War des Ergebnis.


    Schöne Grüße Marco

  • Hallo
    Super Umbaubericht und schön bebildert. :top
    So ein Förderband habe ich hier auch noch liegen, da muß ich,genau wie Claus, auch mal ran.
    Gruß Ralf

  • Hallo zusammen ;prost
    Der vollständigkeits halber wollte ich noch den Bau der Riemenabdeckung hier mit anhängen. ;) Ich habe mir diese ebenso aus Alu 0,8 oder 1mm weiß ich nicht mehr genau :whistling: gebaut. Zum Biegen der Radien habe ich mir ein altes Drehteil zur hilfe genommen welches den passenden Durchmesser der Riemenrollen (plus1-2mm) entsprach . Danach hab ich die Aluenden bis zum Radiusanfang verklebt. Nach dem kleben wurde hier verschliffen , so daß später hier nichts mehr von einem Übergang zu sehen ist. Dann einfach nur noch den Deckel drauf kleben und wieder alles schön verschleifen. !scwiz Zur Befestigung der Abdeckung hab ich mir aus dem Baumarkt so lange runde M4 muttern geholt und diese passend in der Mitte des Riemens eingeklebt. Nun nur noch des Loch passend in die Abdeckung bohren und fertig. Als kleine Hilfestellung hatte ich die Schraubenköpfe welche die komplette Alumotorhalterung halten mit als Anschlag für die Abdeckung zur hilfe genommen. Nun wurde noch alles lackiert und mit Aufkleber versehen und fertig sind die Bänder :thumbsup:


    Und hier nun zu den Bildern, denn Bilder sagen mehr als Worte ;)


    Meine Biegevorrichtung


    Nach dem Biegen und kleben und verschleifen


    Die Haltemuttern aus dem Baumarkt


    Die Muttern verklebt


    Verkleidung Montiert


    Und nun nach dem lackieren


    Und das fertige Förderband :]:spray



    Ich hoffe ich konnte hier einigen helfen mit den Umbau der Bruder Förderbänder. Ich habe absichtlich nicht das ganze Gerüst lackiert :spray da das Förderband ja am Kunststoff entlang läuft würde hier früher oder später eh die Farbe wieder abgehen und dann sieht es schei... aus wenn wieder Rot durch kommen würde. Ich denke so ist es auch ganz ansehlich und im meinem Fall passt es trotzdem gut zur Siebanlage ;)

  • Hallo Marco


    Einen schönen Umbau hast du dort beschrieben, hätte aber noch eine Frage:


    Welche Übersetzung hast du für den RB35 gewählt?
    Würde mich über eine Rückmeldung freuen.


    Danke im voraus.


    LG Fiete

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!