Kavan-Pumpe

  • Ich hab mir Die Kavan-Pumpe von Conrad bestellt.
    Natürlich sofort ausprobiert, nen Ansaugschlauch(4mm innen durchmesser) befestigt, am anderen "nippel" das gleiche, blos an der ansaugseite noch nen Ansaugfilter.
    Angeschaltet alles gut soweit, dann wieder ausgeschaltet, weggepackt und wollte se ne Woche später vor dem einbau nochmal testen. Pumpe läuft nicht an, also nen kumpel angerufen, dem alles erzählt er sich alles genau angehört und meinte ich könne se ruhig aufschrauben. Also Pumpe aufgeschraubt und unten am motor war überall weisses geschmolzenes Plastik zu finden, alles abgekratzt und gefeilt, dann lief se wieder, wurde allerdings wieder so heiß.
    Das gleiche spiel also wieder, nur diesmal hatte sie sich mit dem schwarzen Kunststoff vom Gehäuse zumsammen gearbeitet, jetzt läuft sie zwar wieder habe se aber noch nicht wirklich weiter ausprobiert.
    Nen Kühlblech hab ich schon montiert, um die anfallende wärme abzuführen, den wenn se 2minuten unter Vollast lief kann man se nicht mehr in der Hand halten.


    Verwendet hab ich das Netzteil von Proxxon, daran sollte es eigentlich nicht liegen.


    Mir wurde bisher immer gesagt das die pumpe nur handwarm wird und nicht gleich so heiß das man se nicht mehr festhalten kann.


    Hat irgentwer ne idee wodran das liegen könnte???

  • Hi Tim
    Wenn du das Netzteil von proxon verwendet hast, kann es sein das das Teil keine gesiebte Gleichspannung liefert. Dann wäre das überhitzen mit dem Netzteil normal,weil die Restwelligkeit zu hoch ist.
    mfg Hermann

  • gesiebte gleichspannung??? Hä


    restwelligkeit?? hähähä


    versteh nur bahnhof

    Will die Schraube nicht ins Loch,nimm einen Hammer dann geht sie doch.


    Keep on Bastelling :fahrer


    Webmaster of Mini-Trucker.de
    Webmaster of Hollyhad.de

  • das Intelekt eines agrarökonom steht reziproportional zur vuluminösen expansion seiner knollenblättergewächse.










    Auf deutsch
    der dümmste bauer erntet die dicksten kartoffeln.





    Also redet doch mal deutsch damit auch ausländer was verstehen

    Will die Schraube nicht ins Loch,nimm einen Hammer dann geht sie doch.


    Keep on Bastelling :fahrer


    Webmaster of Mini-Trucker.de
    Webmaster of Hollyhad.de

  • Hollyhad,
    ist doch ganz einfach, aus dem Netzgerät von Proxxon kommt keine saubere Gleichspannung raus wie zum Beispiel aus einen Akku. Deshalb kannst du ein Proxxon Gerät an einen Akku auch nicht regeln, er läuft immer volle Pulle

  • Hi
    Das ganze liegt an der Kapazität der Contravidüse und der Biophysotronk.
    Was sagt uns das?
    Bosch Heimwerker ?wegl


    Nee im Ernst :So wie Achim das beschrieben hat ist das richtig. Du bekommst aus dem Netzteil eine pulsierende Gleichspannung. Dh denk dir eine Sinuskurve und klapp die untere Hälfte nach oben . Genauso sieht die Spannung aus dem Proxon Netzteil aus.
    mfg Hermann
    Ps: ich weiss nicht wie ich das besser beschreiben soll
    mfg Hermann

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!